Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Freitag, 22. Januar 2010

Zum Glück hat Madame keine anderen Sorgen....

Dies ist kein Freitagsfüller, dies ist eine noch nacktere Tatsache!!! Gerade heraus und ohne die kleinsten Hemmungen, gestehe ich meine Hassliebe zu meinem Staubsauger. Zum guten Glück haben wir seit gut 2 Jahren ein sackloses Modell. Mit Sack würde mich die ewige Putzerei zu allem sonstigen Unannehmlichkeiten zusätzlich auch noch finanziell ruinieren. Habe ich doch an und für sich ein ruhiges Leben! So kann ich während meiner anderen häuslichen Tätigkeiten Radio hören, Hörbücher reinziehen oder in der Stille grumschen. Diese tägliche Saugerei ist jedoch eine extrem nervige, akustische Umweltverschmutzung.
Ich fasse es nicht, dass es der Menschheit gelungen ist auf den Mond zu fliegen, jedoch keinen stillen Staubsauger zu kreieren! Aber eben, wie sähe mein Reich ohne dieses Vehikel aus? Fünf Hunde, macht 20 Pfoten, dazu die drei Katzen mit 11 Pfötchen, mon chéri und ich, macht total 35 mehr oder weniger grosse Füsse, die sich in unserer Wohnküche tummeln. So jetzt ist das auch gesagt. Frau sollte bekanntlich und fairer Weise auch die positiven Punkte des Lebens beachten! Meine Pflichten als "femme de ménage" sind glücklicherweise für heute abgeschlossen. Ich denke, dass sich in der weiten Welt der BloggerInnen bestimmt die eine oder andere LeidensgenossIn tummelt.... wer weiss vielleicht müssen wir uns zu einer Jammer- oder zu Selbsthilfegruppe zusammenschliessen..... oder- wäre es vielleicht besser und am konstruktivsten, wenn wir einen einen Tüftlerpreis ausschreiben würden??
Aber zu allererst geniesse ich in aller Stille meinen Afternoontea und danach sieht die Welt bestimmt schon wieder ganz putzig aus!!!

Kommentare:

  1. Ach Du Armes, ich kenne das Elend mit dem Staubsauger und habe für mich die Zeiten in denen ich Sauger reduziert. Nicht so das wir im Dreck sitzten oder sogar ersticken aber doch so das ich das Ungetüm nur 2-3 mal pro Woche brauche. Wenn Besuch kommt, ok dann noch mal extra, aber das isses denn auch. Wir sind aber auch nur noch 2 Menschenkinder aber unser "Tibetischer Kampfhund" ist schon eine Sache für sich, der läßt mehr Haar fallen als wir auf dem Kopf haben. Aber mein Tip ist einfach mal ein bisschen mehr liegen lassen, kommt ja eh keiner der das für Dich macht, also kann es auch noch warten.
    Also wünsche ich Dir nun ein schönes "Staubsauerfreies Wochenende" mit viel Chälblis, die sind doch ohnehin viel viel viel viel wichtiger wie der ganze Dreck.
    Lieber Gruß
    Susanen

    AntwortenLöschen
  2. eine Unendliche Geschichte, der Staub! Letzte Woche ging mein alter kaputt und nun wurde es auch einer ohne Beutel, freu. Diese Tüten haben immer ein kleines Vermögen verschlungen, aber ich ganz plietsch, nasses Tuch um den vollen Beutel und einmal alles rausgeholt, so wurde er zweimal genutzt.
    Genau, einfach auch mal was liegen lassen, auch wenn es uns braven Hausfrauen schwer fällt.

    ein schönes Wochenende wünscht Dörte

    AntwortenLöschen
  3. Ach ihr guten Mädchen, es geht mir gut und ich verspreche euch höher und heiliger, dass ich seeelenruhig alles um mich herum vergessen kann!! Aber das ist vielleicht des Pudels Kern!! Am meisten scheue ich eigentlich nur unangemeldete Gäste! Klar sieht es dann oft so aus als hätten sie mich kalt beim Staubsaugen erwischt, da dieser manchmal einfach mit dabei sein will in der Küche!! Für mich und meinen chéri kann ich gut zu meinem braven Schlampentum stehen, aber eben...
    War eben in der Sauna und fühle mich wunderbar!
    Wünsche euch einen excellenten Freitagabend und dir schär Dörte eine gelungene Reise in den doch so fernen Osten!
    bisou Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich ja so gut verstehen. Wir hatten früher zwei Schäferhunde und diverses Kleingetier. Die Kinder sind den ganzen Tag zur Wohnungstür raus in den Garten und wieder zurück in die Wohnung. Am morgen habe ich gesaugt und Stunden später sah es wieder gleich aus. Alles ärgern nützt nichts, lieber mal das Ganze etwas schleifen lassen. Vermutlich haben meine Kinder ihr sprichwörtliches Pfund Dreck im Jahr verspeist, sind aber nie kränker gewesen als Andere, im Gegenteil. Und meine Freunde haben sich auch nicht an der Unordung und den Hundehaaren gestört. Schliesslich sind doch alle viel Entspannter, wenn nicht immer alles so piekfein ist. Und die ganzen Sagrotan-Jünger kommen bei mir eh nicht rein:-)

    LG, Sonja

    AntwortenLöschen
  5. zwar schon älterer post und doch mein thema: staubsauger sind viiiel zu laut. meine rede ... und manchmal auch ausrede … wenns ums reinemachen geht. habe einen nur haushalt mit 2 füssen, zum glück und ich gehöre somit auch zum königinnenreich der braven schlampen ;)
    anne

    AntwortenLöschen