Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 2. März 2010

Bin voll im Schuss

Gestern nach dem ersten Cappuccino, bei meiner Morgenvisite in der Maternité, fand ich Bella schwer beschäftigt einen Winzling abschmatzeln!!
Sein Tonus war in Ordnung und das Köpfchen in der Höh, die Atmung regelmässig....
Nach dem Umzug ins Wochenbettszimmer schlaffte der kleine Spucht jedoch schnell ab und ich entschloss mich, ihn in der Küche am Ofen aufzuwärmen. Ganze 1700 gr brachte er auf die Waage. (Normalgewicht mindestens doppelt so viel!!) Nach zwei Mal 30 ml Muttermilch kamen die Lebensgeister wieder zurück und  zwei Stunden später war er wieder bei bei seiner Mama, die verständlicherweise etwas verwirrt war und mich als ihr "Kleines" hielt. Ich kann ja damit umgehen, aber zu viele "Schafsküsse" bringen auch mich leicht in Verwirrung! 
Der Kleine bekommt nun immer noch abgemolkene Muttermilch, da er noch gar nicht recht zum Euter hochkommt... Er ist munter und steht jetzt schon auf wenn er mich im Stall wahrnimmt! Flottes Kerlchen!!!


Was mir zu Denken gibt: Sowohl Blanca wie auch Bella haben eher zu früh  und sehr kleine Lämmer geboren. Der kleine Spucht hatte zudem noch ein Geschwisterchen, das jedoch schon einige Tage intrauterin abgestorben war. Die Euterentwicklung war bei beiden jungen Schafen dürftig!! Ich war bei beiden überrascht, als die plötzlich losgelassen hatten.... Da stellen sich natürlich Fragen. Ich vermute, dass die erste Impfung gegen die Blauzungenkrankheit am 16. Februar, die ich nur bei 4 Jungschafen machen liess, dies ausgelöst hat. Hier ist die Impfung obligatorisch und ich liess die Jungschafe aus praktischen Gründen mit den Rindern impfen. Das dritte Weibchen, das auch geimpft wurde liess ich einen Monat später zum Bock.... on verra, was bei ihr los ist!
Der vierte Impfling ist Panda, der Kastrello.
Auch wenn der Tierarzt das Gegenteil behaupten wird, werde ich den Rest der Truppe mit der jährlichen Nachimpfung erst im Mai oder Juni machen lassen!!

Kommentare:

  1. Möglich ist es ja, das die Impfung etwas durcheinander bringt! Ich kenne das von Pferden.
    Gut von Dir zu hören, der Sturm war ja in Frankreich sehr schlimm. Seid ihr gut davon gekommen? hoff!
    Der Winzling ist aber ein toller Kerl, steht gut auf seinen wackeligen Beinchen.

    liebe Grüße Dörte

    AntwortenLöschen
  2. Ja chère Dörte wir sind sogar ohne blaues Auge davongekommen und sind sehr dankbar!! Hier hat es einfach gestürmt, aber wir hatten schon heftigere Stürme hier.. Echt schlimm war es an der Westküste. Grausam, wie die Menschen in der Nacht im Schlaf überfallen wurden!! Wenn ich die Beiträge von den Katastophenplätzen sehe kommen mir fast die Tränen.... Es bröselt ja wieder an allen Rundungen dieser Erde!!
    Ja der kleine Winzi ist goldig... eine Herzerweichung und ich hoffe, dass ich ihn über den Berg bringe!! Heute Nachmittag haben wir ihn versucht an den Busen zu tischen, aber er wusste nicht so richtig was das Ganze sollte und die Mère auch nicht, obwohl sie völlig verliebt in ihn ist!! Hauptsache den beiden geht es gut und das mit dem quasi Mehraufwand ist eine Freude! Bin froh, dass wir keinen Stresshof haben!
    Liebe Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Mensch, ich drücke die Daumen das der Winzling gesund und fitt bleibt. (hab ihn Nis Puk insgeheim getauft....meiner war ja auch ein Winzling...den ich mit der Flasche groß zog-- der war klein, Lütt ...also heißt er Lütti!) Nun ist er stattliche 100 kg!

    Schön deine Tiergeschichte! Ich warte immer noch auf das Lamm (oder die Lämmer) unsere Meggy. Dann ist die Graue noch dran. Aber das scheint noch zu dauern. Das mit der Impfung fand ich interessant, das hab ich noch nie bedacht.
    Lg Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. zu drollig, das Klene - es sieht tatsächlich noch ein bisschen mickrig aus, aber du wirst es sicherlich hinkriegen - das ist eben Natur! Die Mama wird schon auch noch nach ihrem Schützling schauen...

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh Madame Brigitte!
    Wie zart es aussieht. Es ist nah bei seiner Mama und dort geht es ihm gut.
    Du schaffst das schon, das es durchkommt mit der Mama zusammen.
    Liebe Grüße
    kl. Hexe

    AntwortenLöschen