Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Freitag, 4. März 2011

"Der Hühnerdieb" oder "Le voleur de poule"



Dramatisch, komisch, herzergreifend:
Eine Liebesgeschichte  ganz ohne Worte.

Für alle Kinder von 3 bis 119♥

 
I




....und ich glaube die Hauptdarsteller leben hier im Herzen von Frankreich!!!

Kommentare:

  1. Ja die Statisten könnten passen:-)

    AntwortenLöschen
  2. Dat is toevallig.....we hebben beide vandaag iets met vossen op ons blog.

    groetjes, Joop

    AntwortenLöschen
  3. ...da warst du aber wirklich nah an dem Fuchs dran, liebe Brigitte,
    ich glaub, das hätt ich mich nicht getraut,
    liebe GRüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ein herzallerliebstes Bild, die Zeichnung mit dem Fuchs und dem Huhn. Love it :o)

    AntwortenLöschen
  5. deine bilder aug in aug mit den tieren sind so berührend - jetzt sogar aug in aug mit dem renard, unglaublich!
    liebe grüß
    aus dem opernballtrunkenen wien
    ursula

    AntwortenLöschen
  6. VORSiCHT! Wenn ihr nicht aufpaßt, fällt Ostern bei euch aus, weil der rote Spitzbube alle Hühner gestohlen hat. Sollte es eng werden, gib bescheid. Dann sende ich dir eine Schachtel mit frischen Landeiern von meiner Nachbarin.

    AntwortenLöschen
  7. Zwerg und Herr Zwerg und Zwerg Junior lieben dieses Buch.............
    und der echte Fuchs schleicht hier auch rum...
    Lieben Gruß vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    das ist wohl "der Raub der Sabinerinnen" im Tierreich? Ich kenne das Buch nicht, aber wenn du es als Liebesgeschichte beschreibst. Der Fuchs hat die Hühner zum Fressen gern, ob er aber auf Gegenliebe trifft? Auf jeden Fall wieder schönes Fotos.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Brigitte,
    die Zeichnung vom Fuchs mit dem Huhn ist schön, aber die Fotos sind um vieles schöner.
    Und die Geburt der beiden Schafe - wieder wunderschön fotografiert.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Ich hatte schon einen Schreck gekriegt..
    Aber, sie LEBEN ja zum Glück noch.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  11. Dann ist das ja auch noch was für mich zum lesen, laach. Den Fuchs hast du prima geschossen... LG Inge

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja ein tolles Foto. Unseren habe ich nie bekommen. Der hat die Hühner sogar aus den Bäumen gepflückt bei uns. Aber ich kann ihm immer nicht böse sein. Muss ich sie halt einsperren.
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  13. wie hast du das fuchsfoto geschafft? meinen sehe ich so gut wie nie. vielleicht müsste ich hühner zum herlocken haben.
    lg in deinen tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Ob sich in der Geschichte Fuchs und Huhn verliebt haben?
    Da bist du ja Meister Reinecke ganz nah gekommen... beneidenswert! Ich habe in meinem Leben ein einziges mal einen Fuchs ganz real gesehen und der lag leider tot am Straßenrand.

    Schönes Wochenende wünscht dir Bina

    AntwortenLöschen
  15. Mon coeur est partagé : j'aime les poules qui me font rire (j'avais fait un billet là-dessus, d'ailleurs), et j'aime le culot du renard qui vient me piquer mes chaussures de jardin jusque sur la terrasse ! Bravo pour ta photo !

    AntwortenLöschen
  16. Dazu fällt mir das alte Kinderlied ein: "Fuchs, du hast die Gans gestohlen, gib sie wieder her...".
    Wenn ich nach dem Spätdienst nach Hause fahre, treffe ich fast regelmäßig Meister/in Fuchs. Muss da mit dem Auto ganz schön aufpassen um nicht mit ihnen zu kollidieren! Aber so ist das, wenn man nah am Wald wohnt.
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  17. Ja wie jetzt? Nur eine Geschichte oder ist euch das ernsthaft passiert?

    LG Shouhsou

    AntwortenLöschen
  18. Also eigentlich möchte ich euch das Bilderbuch, von Béatrice Rodrigues gestaltet wurde, an's Herz legen... es ist reizend und wie gesagt ohne Worte - wurde jedoch in 30 Sprachen herausgegeben.... Kein Widerspruch nein!!! Einfach Titel- und Rückseite sind beschriftet!!
    ...und es ist wahrlich eine Liebesgeschichte mit Happy-end♥♥♥
    Unsere Hühner wurden bis jetzt noch niiiieee vom Fuchs besucht!! Ich zweifle an seiner Liebenswürdigkeit - speziell im Frühling!!!
    Aaaaber ich parkiere meinen Tschiggs auch immer zeitig! Sobald die Truppe auf dem Stängeli sitzt, lasse ich die Falltür runter und "Bonne nuit". Um die Wintersonnenwende geht die Klappe um 17:00h runter. Unterdessen tummeln sie sich bis ca. 18:15h und im wirklichen Sommer haben sie Ausgang bis ca 22:00h.
    Den Fuchs habe ich letzten Sommer bei der Heuernte aus dem Tarktor fotografiert!
    Mein Mann konnte ihn die längste Zeit beobachten und er liess sich überhaupt nicht stören bei seiner Mauserei!
    Netterweise hat mich mein schlauer Bauer angerufen et voilà...!!!
    Wûnsche euch allen ein gediegenes und frühlingshaftes Wochenende!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  19. Das Buch kenne ich nicht. Muss ich nachholen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  20. Ja also was bei Dir wieder alles so los war... von Aprikosenblüte über Kranichzug bis zu den Lämmlis alles im grünen Bereich;-)) Dieses Buch sieht von den Illustrationen her sehr sehr schön aus! Und Deine Hühner sind mangels Fuchsbesuch auch eine Augenweide:-) Ich wünsche Dir ein schönes sonniges Wochenede mit vielen komplikationlosen Geburten. Herzliche Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  21. Ja das könnte sein, aber Dein Huhn hat den Fuchs noch nicht gesehen, die ist ja noch die Ruhe selbst. Aber wer weiß wie lange noch...........

    Lieber Gruß und schönes Wochenende
    Susanne

    AntwortenLöschen
  22. Hihi, allein das Bild oben, wie der schlaue Fuchs dem Hühnchen fachgerecht (das Maul) den Schnabel zuhält. Lustich...
    Mauve wünscht wunderschönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  23. wow... ein toller Schnappschuß! Ich hoffe die Hühchen sind alle wohlauf! schönen Sonntag! Manu

    AntwortenLöschen
  24. wie liebevoll der Fuchs das Huhn trägt. Es ist wohl wirklich eine Liebesgeschichte.
    Es hat sich ja mal auch ein echter Schwan in so einen Tretschwan auf einem See verliebt.
    Leider habe ich mal nachts beim Nachbarn eine Hühner-Fuchs-Tragödie erlebt. Der hatte vergessen die Klappe zuzumachen. Mehr will ich nicht sagen.
    Nach dem Buch werde ich Ausschau halten.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  25. alors cocorico, il y a du monde au coeur de
    la France !!
    beau dimanche à toi
    bisous

    AntwortenLöschen
  26. Du hast aber auch ein Glück mit Deinem schlauen Bauern!!! Das er so aufmerksam ist und Dich bei telegenen Objekten sofort informiert:-) Das Fuchsfoto ist toll - ich hatte auch einmal das Glück einen zu sehen mitten in der Stadt morgens um 5.00 das war ein tolles Gefühl!
    Gut das Deine Hühner so beruhigt schlafen gehen können - bei unseren Nachbarn war aber gar nicht der Fuchs der Übeltäter sondern ein Raubvogel.
    Also auch gut obacht nach oben
    Ina

    AntwortenLöschen