Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 16. Mai 2010

Ob sie wohl etwas ahnt?


Bei diesem Anblick ist es wohl für niemanden erstaunlich, dass ich eine ziemlich grosse Mühe habe meine Lämmer zu entwöhnen.

Kommentare:

  1. Liebe ist..... Da kann man machen was man will. LG Inge

    AntwortenLöschen
  2. Liebe ist, wenn ich meinen schweren Kopf in deine Wolle legen kann.
    Es grüsst Dich Hanspi
    E guete Start y di nöi Wuche!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Smilla,

    ich freue mich jeden Tag auf Deinen Blog und den tollen Fotos von Deinen Tieren. Ja das mit dem entwöhnen ist nicht so leicht, lach, lach, ich versuche gerade meinen Prinz Charming der jetzt 18 geworden ist, zu entwöhnen.
    Dir noch einen schönen Abend liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Ein zufriedenes und glückliches Foto.
    Ein echtes Unikat für:Liebe ist....!
    Wünsch Dir einen schönen Sonntagabend.
    GGLG
    Moni,die Waldfee

    AntwortenLöschen
  5. Siempre me sorprendes con tus fotografías. La primavera y el amor van rigurosamente atados.

    AntwortenLöschen
  6. bon soir, ma chère Brigitte - welch eine Eintracht!!! Ich beneide die zwei ein bisschen...

    Bon nuit - Ines

    AntwortenLöschen
  7. Die sehen so friedlich aus. Frieden pur.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. - GLÜCKLICHE TIERE
    - BEGABTE FOTOGRAFIN

    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Smilla!

    Ein Bild so friedvoll und mit soooo viel Liebe.

    Je mehr ich Deine Bilder anschaue je weniger Fleisch esse ich.

    Ich denke ich werde doch noch ein Vegetarier, wie sollte man denn da noch Fleisch essen können.

    LG Nimue

    AntwortenLöschen
  10. die genießen wohl noch ihre zweisamkeit...
    schön sind deine mädls.
    hab eine schöne woche!
    liebe grüße von andi

    AntwortenLöschen
  11. Wer mag diese liebevolle Zuneigung schon stören. ;-)
    Lieben Gruß. Bina

    AntwortenLöschen
  12. schöne impressionen!!!
    was ich mich frage: kommen die entwöhnten lämmer dann auf ne extraweide? sonst läßt sich die entwöhnung doch gar nicht realisieren, oder?
    schönen mond-tag dir!!!
    waldwanderer

    AntwortenLöschen
  13. Ja, die haben einander lieb, das sieht man! :o)
    Herzliche Grüße, Traude

    AntwortenLöschen
  14. @ Waldwanderer: Ja, die Lämmer müssen zu Entwöhnung auf eine andere Weide gebracht werden. Wir schauen immer, dass die Lämmerweide so weit als möglich von den Müttern entfernt ist. Wenn sich die Schafe und die Lämmer bei ihrem anfänglichen Rufen nicht hören, ist der "Schmerz" bald verwunden. Die Kleinen beginnen schon wenige Tage nach der Geburt mit Fressen. Unser jüngstes Lamm gerade einmal 10 Tage alt, habe ich gestern zum ersten Mal wiederkauen gesehen. Zwischen 8 und 12 Wochen werden die Lämmer meistens von den Müttern getrennt. Da ich die Schafe als Hobby habe und nicht von der Milch leben muss, lasse ich die Jungen gerne lange bei den Müttern. Dies natürlich nur, wenn sie die Euter nicht misshandeln. Einlingsmütter melke ich nebenher schon eine Woche nach der Geburt. Darum konnte ich schon in den letzten Wochen verschiedene Frischkäse produzieren!
    Unterdessen sind unsere ältesten Lämmer fast 12 Wochen alt. In den nächsten zwei Wochen werde ich nun alles für die Milchverarbeitung vorbereiten. Ich stelle mir vor, dass ich täglich an die 20 Liter Milch verarbeiten kann.
    @ Nimue: à propos "Fleisch Essen oder nicht", schau einmal unter meinem Post vom 11.3.2010.
    Liebe Grüsse Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Weißt Du Smilla durch dieses Foto spürt man wie verbunden Du Deinen Tieren bist und wie sehr Du sie liebst .Diese innige Zweisamkeit bei den gar nicht so dummen Schafen hast Du wunderschön im Foto festgehalten.

    AntwortenLöschen
  16. Muss Liebe schön sein. Ein tolles Foto. Es wärmt das Herz.

    LG Bipp

    AntwortenLöschen