Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 26. Oktober 2010

Der Herbst






ist hier sehr stark von der Jagd geprägt!
An den Wochenenden meiden wir darum die Wälder konsequent!!

Diese Jagdszenen haben wir in der romanischen Krypta von
gefunden!

Die Harfe spielende Wildsau hat es mir speziell angetan!!

Dies ist mein dritter Beitrag zu Katinkas Projekt

Kommentare:

  1. Diese Art Darstellungen zeigen immer gut, wie es wirklich zugeht. Und ja, die Jagdsaison hat wieder begonnen, bei uns wird es sicher auch wieder einige der unschuldigen Waldtiere erwischen, das ansässige Schloss veranstaltet bald die jährliche Treibjagd, dieses mittelalterliche Relikt schießwütiger Stadtmenschen...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. steinmetz-arbeiten in alten kirchen sind oftmals sehr interessant und spannend...
    du hast augen für diese feinheiten! tolle bilder!
    solche dinge schaue ich mir auch gerne an.
    ganz herzliche grüße
    karin

    AntwortenLöschen
  3. salut ma belle
    Wildsäue die musizieren sind doch sehr sinnlich, die darf man doch kaum verspeisen ..
    Mein dahergelaufener Kater Trovato singt sein Katzenlied in den Herbstwind, und keine Katze interessiert sich dafür .. noch nicht .. bisous bonne journée

    AntwortenLöschen
  4. Jagd so ein Thema für sich
    Zur Regulierung des Wildbestandes ist es ja vielleicht nötig, da die natürlichen Regulierer wie Bär und Wolf fehlen, aber Füchse nur aus Spass am Töten zu jagen - Nein dass lehne ich ab!! Und da man nie weiss, was für ein Freizeitjäger da um sich schießt, machst Du es genau richtig Smilla - Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag Ina

    AntwortenLöschen
  5. Ich bewundere die Arbeiten. LG Inge

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Brigitte,
    schöne Fotos.
    Bei uns hat die Jagdsaison auch begonnen und am Neckar wird es bald den Fasanen und Hasen wieder an den Kragen gehen.
    Ich kann der Jagd nichts abgewinnen, weiß aber, daß sie unabdingbar ist.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde auch die musikalische Wildsau besonders schön. Eine schöne Vorstellung: Die Wildsau spielt den Überlebenen der Jagd ein herbstlied.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Den Herbst einmal ganz anders ins Bild gesetzt und dann mit einer so interessanten Motivgruppe. Die Jagd ist ein mir unbekanntes Thema, doch wenn ich das nächste Mal in Wald eine Harfe höre, denke ich sofort an diese Wildsau und deinen Beitrag von heute.

    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Brigitte,
    tja, es werden nicht nur Böcke geschossen. Die harfespielende Wildsau war wahrscheinlich schon im Himmel.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Liebes Brischittchen

    Schöne Fotos - die Wildsau ist ja der Hammer.
    Wie die wohl zur Harfe kam?
    Meine Phantasie macht grad Bocksprünge! :-)

    Liebe Lächelgrüesslis
    Fränzi Schtärnezouber

    AntwortenLöschen
  11. In dieser Zeit verzichte ich auch lieber auf meine Querfeldeinspaziergänge im Wald, nachdem man mich dunkelgekleidet und kein Twiggymodell;-)) im letzten Jahr doch schon einmal auf´s Korn nehmen wollte. Außerdem kann ich es kaum ertragen, wenn die Tiere gekillt werden ob nun notwendig oder nicht...... Diese Jagdszene ist wirklich außergewöhnlich! Was sich der Steinmetz dabei wohl gedacht hat? Ich wünsche Dir noch eine schöne sonnige Herbswoche und sende viele Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  12. Hi Smilla,
    schöne Steinarbeiten die du da eingefangen hast.
    Auch wenn ich hier vielleicht mancheiner auf den Schlipps trete, sehe ich die Jagd als etwas unabdingbares.Wenn wir keine Hege hätten so wären einige Tiere unserer Nachwelt nicht mehr erhalten. Natürlich gibt es unter den Jägern auch GANZ SCHWARZE SCHAFE, aber im allgemeinen(so habe ich die Erfahrung gemacht)sind sie o.k.!
    Also nehmt alle eure Hundi`s an die Leine.
    Schöne Herbstimpressionen der Natur wünscht dir liebe Smilla und allen anderen
    die kleine Hexe

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Smilla, es sind schöne Momente, mehr gibt's dazu zu sagen.
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Brigitte,
    die Geschichte in schönen Bildern...:-) zu der Jagd habe ich ziemlich gestörtes Verhältnis und mag sie nicht, ob sie immer in der Form und Größe notwendig ist, kann ich nicht beurteilen aber meine Zustimmung hat sie nicht, kann mich für das Töten der Tiere irgendwie nicht begeistern...:-(((( und auch meine Hunde drehen durch aber nicht vor Freude... LG Rita

    AntwortenLöschen
  15. Ein wirklich interessanter Beitrag und mal etwas ganz anderes - toll!
    Ich bin mal versehentlich in eine Hetzjadg mit meinen Hundis geraten - ohje, da habe ich gemacht, dass ich wegkomme.

    ein Blog gefällt mir richtig gut, liebe Smilla :-)

    AntwortenLöschen
  16. Ähm ich meinte natürlich DEIN Blog gefällt mir richtig gut....

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Brigitte, ein ganz anderer Beitrag und so besonders :-) Fantastische Arbeiten sind das und die Wildsau ist ja göttlich in Ihrem Musizieren !!!!!!!!! Danke Dir für Deinen schönsten Moment ♥

    Liebevolle Grüße & einen schönen Abend , woman

    AntwortenLöschen