Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Freitag, 3. Dezember 2010

Auf einem Winterspaziergang....


Wer war da wohl in der Vollstreckung?

...und von solch einer charmanten Gemeinde bin ich Bürgerin!!!

Kommentare:

  1. Liebste Smilla
    Wirklich charmant ... kommt aber schon noch drauf an, von wem geküsst :-) ... kann auch eine Strafe sein :-)))) So guet.
    Hab einen rutschfreien Tag.
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. und wurdest du schon mal geküsst?
    kann ja auch wirklich eine strafe sein...
    liebe grüße aus bayern
    andi

    AntwortenLöschen
  3. Welch horrende Strafe doch doch sein kann, oder ist der Bürgermeister bei Euch vielleicht im Liebestaumel...

    Servus und so long
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. Ich lach mich schlapp. Was Du alles findest! Ob sie sich das gut überlegt haben und obsie es wirklich täten???
    erheiterte Grüße
    Bernstein

    AntwortenLöschen
  5. Uiuiui....wer da wohl die Küsse verteilt?
    Herrliches Schild!

    Liebe Grüße
    Steff

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja der Hammer!
    Habt ihr extra einen Küssbeamten? ;O)

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Also ich wohne schon seit über 12 Jahren nicht mehr im Toggenburg und weiss auch nicht ob sie tatsächlich extra jemanden eingestellt haben für die Straferei. Bin mir ziemlich sicher, dass der Bürgermeister sonst schon alle Hände voll zu tun hat!!! aaaaaber konkret weiss ich es nicht, wie sich die Sache dort entwickelt hat...
    ...und selber wurde ich NIE geküsst... bin knallhart zum Antiökoschwein erzogen worden!!!
    und das kann auch lustfeindlich sein....

    AntwortenLöschen
  8. *kicher*
    Wer kommt denn auf so eine Idee?
    Da wird man ja richtig neugierig, was dahinter steckt...oder besser doch nicht?

    Liebe Grüße von 2 B's

    AntwortenLöschen
  9. Das ist ja total lustig bei Euch!
    Liebe Grüße Rosine

    AntwortenLöschen
  10. also wenn der Bürgermeister schnuckelig ist würd ich schon mal meinen Mist dahin kippen.
    Sowas kannst Du an Bastian Sick senden, der sammelt sowas veröffentlicht es dann,man kann sich totlachen was da manchmal verzapft wird.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Zumindestens geht diese Gemeinde mal neue Wege. Man soll ja generell mehr positiv wirken als strafen ;-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  13. ob da nicht jemand auf den Gedanken kommen könnte: Nun erst Recht. Des Kusses wegen.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Lach...wenns schmeckt und der Jung´ gut aussieht und gut riecht...
    also Jungfrauen eilet herbei,vergesset den Kehricht nicht
    Einen schönen 2.Advent wünsche ich dir
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  15. Schmunzel welch niedlicher Verschreiber

    AntwortenLöschen
  16. "Verschreiber"? Kapier ich das nur nicht?
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  17. Ein Kuss von Justitia als Strafe - da könnten doch Einige denken:" Jetzt ist Recht:-) "
    einen fröhlichen Tag sendet Dir
    Ina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla, das paßt wieder mal zu Dir, Du stöberst immer Sachen auf, es ist kaum zu glauben, herrlich. Je nach Vollstrecker kann dieses Schild als Abschreckung oder Aufforderung angesehen werden.Schick doch mal ein Foto von ihm. ;.)
    Ganz liebe Grüße, bbbc, die Chritiane

    AntwortenLöschen
  19. ça alors ! il y a de drôles de coutumes
    là-bas !!! c'est toujours mieux qu'un P.V.
    (Procès Verbal) mais tout dépend de celui
    qui embrasse !!! obéir ou s'enfuir ???
    mais je ne jette jamais les ordures dans la
    forêt !!
    en attendant, bisous pour toi et bon week end

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Smilla,
    es handelt sich doch sicher um einen Schreibfehler..
    Vielleicht sollte es heissen "gekoepft".
    Gruess dich herzlich!!

    AntwortenLöschen
  21. Einfach nur herrlich, das Schild. Mich würde sehr interessieren, welche Geschichten dahinter stecken, um so ein Schild aufzustellen und ob wirklich schon mal der Kuss vollstreckt wurde.
    ganz, ganz liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  22. Da lässt sich nun ordentlich drüber witzeln. Sieht der Gemeinderat so schlimm aus, dass die Androhung von Küssen solche Taten verhindert? Oder ist küssen eine schweizer Wort für irgendetwas grauslich Schlimmes? Oder nimmt man sich das Gebot zu Herzen: Du sollst deine Feinde lieben? Dilft nur ein: ausprobieren.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  23. zeigst du uns bitte auch das Foto von der "Vollstreckerin". Mir geht das Büchsenmacher Rosl dabei durch den Kopf:

    http://www.hochschwabmuseum.at/_museum/photos/ausste12.JPG

    AntwortenLöschen
  24. Herrlich :-) Zwangsküssen...das merk ich mir !
    Schönes, kuscheliges Adventswochenende für dich!
    LG Tina

    AntwortenLöschen
  25. Also Mal ehrlich!! Die Kûsserei wurde vermutlich nicht von der Gemeinde organisiert! Da hat jemand ganz geschickt ein bisschen Feinarbeit geleistet.... Die Tafel stand, oder steht vielleicht immernoch, in einer völlig abgelegenene Ecke des Dorfes. Ich habe es also nicht inszeniert nur fotographiert......
    ♥-lich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  26. Hihihi, was für ein Angebot oder auch nicht. *grins*
    LG
    Angie

    AntwortenLöschen
  27. So neugierig wie ich nun mal bin, habe ich diesen kussfreudigen Gemeinderat mal gegoogelt. Zur Auswahl stehen neben dem Präsidenten noch sechs weitere Männer und eine Frau. Ob der Fehlbare wohl wählen darf von wem er geküsst wird?
    Wenn ich da das nächste Mal vorbei komme, nehme ich einen meinen Kehrichtsack mit und probier es aus!
    Herzlich Ratafia

    AntwortenLöschen
  28. Von wem wird man dann geküsst ??? Herrliche Sitten sind das ja bei euch. LG Inge

    AntwortenLöschen
  29. ein tolles schild! das würde in meine sammlung passen >_<

    AntwortenLöschen