Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Samstag, 18. Dezember 2010

Ein vergnütes Wochenende allerseits


Dieses Lämmli habe ich vor 4 Jahren als Schoppenlamm geschenkt bekommen!
Die Kleine konnte zuerst nicht einmal stehen und wir wussten nicht, ob sie überhaupt überleben würde!
Mit Kolostrum per Magensonde in den ersten  Tagen, zeigte sie bald, dass sie wirklich leben wollte. Durch ein Stehtraining lernte sie auch ihre Beinmuskeln zu gebrauchen und nach 2 Wochen fiel sie nur noch wegen ihrer "Kleinigkeit" auf!
Sie ist nun eine der vielen "Schöfliwolken" am Abendhimmel!

Kommentare:

  1. Das tut mir leid, dass sie Euch verlassen musste. Wie schön, dass Ihr der Kleinen vier Jahre schenken konntet.
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  2. Das würde ich glatt mitnehmen, als Schmusekissen sozusagen, ich habe mal versucht rauszubekommen, was ein Schoppenlamm ist - nichts gefunden. Vielleicht so etwas wie ein Flaschentier,etwas was man aufpäppeln muss?
    Egal es ist jedenfalls total schnuckelig
    Ina

    AntwortenLöschen
  3. ab jetzt sehe ich die Schäfchenwolken mit anderen Augen an, wirklich

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Herzknopf das Lämmchen war. Mit seiner Marke im Ohr sieht es aus wie ein Steifftierchen.
    Ich werde Schäfchenwolken in Zukunft wohl auch nicht mehr nur mit den Augen, sondern auch mit dem Herzen sehen.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  5. Ach, das ist ja ein richtig knuffiges Knäuelchen.
    Herzig!
    Wunderbar, dass es so sehr um das Leben gekämpft hat.
    Wenn ich das nächste mal so eine bauschige Schäfchenwolke sehe, werde ich ganz fest an dieses Herzchen denken.
    Ich wünsche Dir einen schönen Samstag.
    Alles Liebe,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Das Aufziehen bringt sicher eine ganz besondere Beziehung zu diesem „härzigen“ Schaf. Mit seinen Kugelaugen in der Dichten Wolle entlocktes bestimme Jedem ein Jööö.
    Liebe Grüsse Hanspi

    AntwortenLöschen
  7. Dir auch ein vergnügtes und wunderschönes Wochenende.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich das nächste Mal Schäfchenwolken sehe, werde ich nach diesem Ausschau halten. Dir wünsche ich auch ein angenehmes Wochenende.
    Herzlich Ratafia

    AntwortenLöschen
  9. Also heißt das, dass sie das Land oder die Erde verlassen hat? Schäfchenwolken am Himmel. Hört sich so an, nicht?

    AntwortenLöschen
  10. Am Himmel habe ich sie schon gesehen, macht sich dort auch sehr gut, hat das lächelnde Antlitz beibehalten...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  11. Jolie histoire ! pour une très jolie petite chose !

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Smilla
    eine schöne Geschichte. Ein so kleines Wollknäuel aufzuziehen, ja das ist wirklich etwas ganz Besonderes. Es erinnert mich sehr stark an eine Geschichte aus dem Stall meines Bruders. Das Schaf wurde damals Mia getauft - und es war das Schaf aller, die auf den Hof kamen, denn es war so zutraulich, dass es wirklich unter der Herde auffiel.
    Ich werde an das Kleine denken, wenn ich das nächste Mal die Schäfchenwolken betrachte.
    hab auch einen schönen 4. Advent.
    Liäbs Grüässli
    Ida

    AntwortenLöschen
  13. Das ist nicht echt oder? Das ist ein Märchenbuchtraumsandwunderschönschäfchen, ich hab mich sofort verliebt

    AntwortenLöschen
  14. Schoene und ein wenig traurige Geschichte.
    Dieses Laemmchen ist aber in liebende
    Haende geraten...
    Ein schoenes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  15. Jetzt muss ich bei jeder Schäfchenwolke an dieses zauberhafte Schäfchen denken! Auf dem Bild hat es so einen verschmitzt-zufriedenen Gesichtsausdruck. Durch Eure liebevolle Pflege habt Ihr dem Tierchen doch ein paar Jahre auf dieser Erde geschenkt.

    Liebe Grüße und einen schönen 4. Advent

    Kerstin mit den Katzendamen

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Brigitte,
    ein herziges Geschöpf. Ich werde demnächst nach ihr Ausschau halten, wenn sich wieder Schäfchenwolken zeigen.
    Liebe Abendgrüße sendet Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Brigitte,
    sie sieht wirklich lustig aus, wie ein dickes Kind, das zufrieden kaut.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Brigitte!

    Das tut mir leid. Nach Schäfchenwolken werde ich mal gucken, dann finde ich sicher dein Schäfchen und auch *meines*!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  19. Gute Erinnerungen werden bleiben an ein unvergessenes Wesen - alleine das macht es so wertvoll.
    Wie schön der Gedanke der Schöfliwolken.
    HG Birgit

    AntwortenLöschen
  20. Eine sehr berührende Geschichte.
    Zukünftig werde ich nach dem Kleinen am Himmel Ausschau halten. Ein sehr schöner und auch tröstender Gedanke.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Meine Güte da kommen mir gleich ein paar Tränchen! So ein süßes Bild auch.

    AntwortenLöschen
  22. Ein wunderschöner Blick, ich liebe Schafe!! Ich habe das auch mal mit einem Fohlen durchgemacht, 4 Wochen Kampf. Er lebt aber noch, dafür bin ich sehr dankbar.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße und wünsche dir und deinen Lieben einen schönen 4. Advent!!
    Angie

    AntwortenLöschen
  23. Danke für das schöne Foto, in Natura würde ich das Kerlchen durchknuddeln.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Brigitte,

    so ein herziges Schäfchen! Vor einigen Jahren hatten wir auch noch Schafe, zeitweise sogar bis zu zehn Muttertiere. Ich weiß nicht, wie viele Lämmer ich schon begraben habe, es war jedesmal herzzerreißend. (Sie standen einfach zu gut im Futter und haben zu viel Nachwuchs bekommen.)
    Aber wenn ich dieses Bild sehe, dann werde ich richtig wehmütig.

    Liebe Grüße
    Nikola

    AntwortenLöschen