Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Freitag, 30. April 2010

Ein Wolf....

im Kalbspelz!

Donnerstag, 29. April 2010

Weidealltag





Gross und stark sind sie schon geworden unsere Kälberbuben!

Mittwoch, 28. April 2010

Frischer

Frischkäse

aus 2 Litern Milch meiner Milchmädchen, mit wenig Meersalz, Gartenkräutern und Knoblauch.
Einfach himmlisch!!!

Dienstag, 27. April 2010

Montag, 26. April 2010


Liebe  Dörte ich möchte mich ganz herzlich bei dir für den Avard bedanken. Wahrlich eine Überraschung und ich habe es nicht einmal spontan bemerkt... Merci!

Die Bedingung ist, den Avard an 5 BloggerInnen weiterreichen und 35 Fragen  zu beantworten!
Find ich auch ein bisschen viel , aber was tut frau nicht alles...


1. Wo ist dein Handy?
Habe kein persönliches Handy, brauche das nicht!!
2. Dein Haar?
Brauner Schnittlauch... braucht dringend einen neuen Schnitt!!
3. Deine Mutter?
Ich meisten aufgestellt und munter.... bin eben ihre Tochter!
4. Dein Vater?
Ist im Himmel.
5. Mein Lieblingsgericht?
Pasta, Risotto und vielles mehr. Habe sozusagen alles gern!!
6. Mein Traum letzte Nacht?
Konnte ich nicht in den neuen Tag retten!
7. Mein Lieblingsgetränk?
Schweren Rotwein!!! Wasser mag ich auch...
Ein feines Bier schlage ich auch nicht aus!!
8. Mein Traum/ Ziel?
Ich möchte endlich besser französisch sprechen... bin aber unterwegs....
9. In was für einem Zimmer bist Du tätig?
Unsere Küche ist 50 m² gross. Dort hat es einen grossen Esstisch mit Bänken, ein Sofa und eben die Komandozentrale!
10. Mein Hobby sind Seifeln und meine Käseproduktion.
11. Deine Angst?
Kommt mir gerade keine in den Sinn..... ausser vielleicht, dass mich eine Kuh fressen möchte.
12. Wo willst du in 6 Jahren sein?
Immernoch hier!!
13. Wo hast du letzte Nacht geschlafen?
In meinem Bett...
14. Etwas, das Du nicht bist?
Langbeinig, wurde zwar im selben Jahr wie Barby geboren!
15. Muffins?
Muss ich nicht haben. Stehe eher auf Cremen!!
16. Merkzettel??
Brauche ich je länger je lieber!! ..oder vielleicht nötiger!!
17. Wo bist du aufgewachsen?
In der Ost-CH
18. Letztes was du getan hast?
Geduscht.
19. Was trägst du?
Den Abendrock.
20. Mein Fernseher?
Habe ich heute noch nicht eingeschaltet.
21. Meine Haustiere?
Schlafen schon ganz brav
22. Freunde?
Habe ich hier noch nicht viele gefunden!
23. Mein Leben?
Ist echt ausgefûllt!
24. Meine Stimmung?
Bin seit einiger Zeit eher schlapp und das schlägt mir hie und da etwas auf.
25. Vermisst Du jemanden?
Ja hie und da meine Freundinnen, die mehrheitlich in der CH wohnen. Dank Skype und unlimitiertem Telefonieren komme ich immer wieder Mal auf meine Rechnung!
26. Fahrzeug?
Zwei Velo, ein Auto.... einen Traktor, den ich aber nicht benütze...
27. Etwas, das man Dich nicht tragen sieht?
Decoltiertes Teilchen und Minirock, jamais!!!
28. Mein Lieblingsshop?
Fällt mir keiner ein!
29. Meine Lieblingsfarbe?
Orange
30. Wann hast Du das letzte Mal gelacht?
Vor dem Duschen. Ich lache gerne und viel - auch wenn ich schlapp bin!!
31. Letztes Mal geweint?
Vor Weihnachten.
32. Mein bester Freund?
Mon schärie!
33. Ein Ort, an den Du immer und immer wieder gehst?
In die Auenwälder.
34. Facebook?
Brauch ich nicht
35. Lieblingsplatz zu essen?
In unserer Wohnküche uf äm Bänkli. Mein Lieblingsrestaurant hat leider dicht gemacht!

Die Hüllen sind gefallen


vorher


Mähhry-Linn kennt das Procedere langsam!


Die Wolle, was daraus werden soll, wissen wir noch nicht...


Luna am Stillen


Ein regelrechtes Modell....

Sonntag, 25. April 2010

Es regnet blau


...aber wir Bauern warten schon wieder auf den richtigen Regen. Früher, in meinem "letzten Leben", hätte ich dieses wunderbare Wetter voll geniessen können - heute denke ich zuerst an unsere Tiere, die Weiden und das Futter...und der Genuss muss hinten anstehen!
Heute haben wir ein Sonntagsonderprogramm. Gegen 9 Uhr kommt der Scherer und morgen werden sich meine Schafe hier im Sommerlook präsentieren.

Samstag, 24. April 2010

Halbzeit vorbei

Zwei Tage nach Brutbeginn setzte sich Frau Silberbrackel auf Godie's Nest und übernahm das Kommando!!!


Godie, vermutlich leicht gefrustet, jedoch keineswegs verlegen im Suchen einer neuen Lösung, setzte sich auf das andere Legenest und begann mit neuer Inbrunst. Ihre Freundinnen halfen ihr spontan, unkompliziert, grosszügig und effizient mit Eispenden aus.
Ich habe den Eindruck, dass die Damen leicht übertrieben haben!!

Freitag, 23. April 2010

Glück gehabt!!!




Bei einer Verlosung bei Oppi habe ich dieses echt wunderbar in meine Wohnküche passende Bild gewonnen. Noch einmal ganz herzlichen Dank chère Oppi!! Du hast mir eine riesen Freude gemacht!
Bei Gelegenheit werde ich es noch passend einrahmen lassen....

P.S. Meine Kommandozentrale ist in der diagonal gegenüberliegenden Ecke.

Donnerstag, 22. April 2010

Eigentlich

sollte ich ganz seriös arbeiten... habe aber einen Schreibstau und bin gerade flatterhaft....


Hier ein kleiner, emsiger und nicht einfach von seinem Vorhaben abzubringender Flatterfreund von mir!!

Mittwoch, 21. April 2010

Ausgeboren...


Gestern beim Einnachten kam unser letztes Kälblein dieser Abkalbesaison auf diese Welt. Als ich zwei riesen Füsse hinten raus winken sah, kam mein Optimismus kurz ins Wanken!

Da der Kopf das Becken offensichtlich überwunden hatte, aber die Kuh schon ziemlich erledigt schien, haben wir sie mit dem Zugapparat etwas unterstützt!
....und siehe da: Ein riesen Kalb - das grösste von ALLEN!! Das mit dem Messband geschätzte Gewicht entspricht genau dem meinen und ich bin nun wirklich kein leichtes Mädchen.....

Schätzungen des Gewichtes, von welchem auch immer, werden gerne entgegen genommen....

Von 46 Geburten haben wir dieses Jahr 47 Kälbchen bekommen. Da wir schlussendlich zwei Mal Zwillinge hatten, haben wir, trotz dem Verlust im Februar, immer noch eines mehr als wir dachten! Sowas nennt frau Glück!!




Sonntag, 18. April 2010

Apfelblüte




Seit drei Tagen hat mein Lieblingsapfelmusbaum im Nachbargarten seine Blüten geöffnet.
Wenn ich die Blüten sehe, kann ich für kurze Zeit glauben, dass der Apfelbaum zu den Rosengewächsen gehört.

Freitag, 16. April 2010

Seelenruhig


und mit grösster Konsequenz verschläft unsere Fanny die meiste Zeit ihres Lebens. An Mäusen mangelt es ja bekanntlich auf einem Bauernhof nicht! Fanny zieht aber die Croquettli vor und schläft, wenn die anderen beiden Katzen auf der Lauer sind!
Manchmal wenn ich sie so sehe, ertappe ich mich bei leicht eifesüchtigen Gedanken und frage mich, was ich wohl tun muss, dass ich im nächsten Leben vielleicht als verwönhte und geliebte Hofkatze mit Hauszutritt auftreten darf..... On verra!

Mittwoch, 14. April 2010

Godie Rothen sitzt!!!


 ...und zwar nicht hinter irgendwelchen staubigen Gardinen oder Gittern....

Dienstag, 13. April 2010

petit déjeuner - Zmorgä - Frühstück


Das sind die kleinen Euterbeisser, die ich von den Müttern trennen musste! Sie sind munter und vergnügt und stürzen sich immer wie die Wilden auf den Milchkessel.

Sonntag, 11. April 2010

Sonntagmorgen




Die Kuh, die letzten Dienstag geboren hat, wackelte mit ihrer Kleinen nun auch auf die Weide zu ihren Kolleginnen.
Die Weidesaison hat vor rund 10 Tagen angefangen.  Im Kuhstall warten noch drei Damen auf die Geburt.
Wir sind gespannt, wie lange sie noch brauchen, bis sie ihre Käbchen ins Stroh setzen...

Freitag, 9. April 2010

Geballte Blütenpracht


Welche Blüte ist darin verborgen?

Donnerstag, 8. April 2010

des petites fugues


Ein kleines Velotürli in die Auenwälder des naheliegenden Flusses Allier ist speziell im Frühling eine Wohltat für Köper, Geist und Seele!!





Hat hier vermutlich ein Wettnagen stattgefunden?

Dienstag, 6. April 2010

Seit einer guten Woche

sind die Schwalben wieder da ...



Beim Frühlingsputz!


und heute haben sie in den alten Stallungen erste Erkundungsflüge für den Nestbau gemacht.

Sonntag, 4. April 2010

Sanfter Start

in die neue Käseproduktion


Da ich wegen zu grossem Uttergerangel sechs Lämmchen von den Müttern trennen musste, habe ich bei 3 Schafen zu melken angefangen. Also jedes der drei Schafe hat noch  ein Lamm zu säugen und einmal im Tag melke ich von Hand etwas ab.
...und hier der erste "Fromage frais" der Saison 2010!
Je nach Gusto wird er entweder ganz dezent gesalzen, mit zerstossenem Pfeffer oder mit Kräutern genossen.

Samstag, 3. April 2010

Freitag, 2. April 2010

Das Schweigen der Lämmer



Le silence des agneaux


Vorösterliche Ruhe im Schafstall....

Donnerstag, 1. April 2010

Gründonnerstag




Dieses Relief, aus dem späten 11. Jahrhundert, habe ich am Westportal der romanischen Kirche Saint-Julien von Mars sur Allier (Nachbargemeinde) gefunden.
So wie es aussieht, sind noch nicht alle Apostel pünktlich eingetroffen....