Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 31. Oktober 2010

In der Nacht



sind alle Katzen grau - oder vielleicht eher blau?

Freitag, 29. Oktober 2010

Allerseits


ein frohes und entspannendes Wochenende!

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Neuigkeiten

aus der Kinderstube

Pitschi
Teddie
Wuschi

sind nun sechs Wochen alt und fit und fröhlich!
Plätzchen habe ich noch keine gefunden.....
aber ich hoffe immer noch!!
Sollte irgend jemand im weltweiten Wetz ein Kätzchen suchen....
Im Herzen von Frankreich leben drei ganz speziell süsse!!!

Der Name von Wuschi ist noch nicht fix..... vielleicht heisst er ja auch Flaumer!!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Ratet einmal!

Wer ist meine Grossmama?
Liebe Grüsse Rotkäppchen

Dienstag, 26. Oktober 2010

Der Herbst






ist hier sehr stark von der Jagd geprägt!
An den Wochenenden meiden wir darum die Wälder konsequent!!

Diese Jagdszenen haben wir in der romanischen Krypta von
gefunden!

Die Harfe spielende Wildsau hat es mir speziell angetan!!

Dies ist mein dritter Beitrag zu Katinkas Projekt

Montag, 25. Oktober 2010

Auf einem meiner Beutefeldzügen



haben mich diese beiden Mokkalöffelchen angelächelt!!

Sonntag, 24. Oktober 2010

Barfusslaufen



ist für die nächsten Monate nur für die Heissblütigen oder ganz Unverfrorenen ein Thema!!!

Freitag, 22. Oktober 2010

Wir merken


persönlich nicht viel vom Streick, aber wir haben den Tiger letzte Woche noch in den Tank gestopft!!

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Offensichtlich


gibt es hier keine Zentralheiung.....


und oft keine doppelt verglaste Fenster!!

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Chäspi


....der Strahlemann, gehört zu meinen dicken Freunden. Er ist einer der Männer für alle Fälle und hat sozusagen immer ein breites Lächeln von Ohr zu Ohr gespannt!!!

Dienstag, 19. Oktober 2010

Und noch ein schöner Moment im Herbst

Dieses Foto stammt aus meiner alten Heimat dem unteren Toggenburg!
Es entstand am 22. September - also gleich zum
astronomischen Herbstbeginn!

Dies ist mein zweiter Beitrag zum Projekt
"Schöne Momente im Herbst und Winter
von Katinka!

Mit einem scharfen Auge kann man sehen, dass ich irgendwo auf dem Bild noch dringend einen Geländewagen "wegputzen" musste!

Montag, 18. Oktober 2010

Die letzten

Himbeeren
 müssen jetzt noch schnell vernascht werden....
Am Donnerstag soll es laut Meteo bis minus 5 Grad (Bodentemp.) geben.

Sonntag, 17. Oktober 2010

Bergluft




Blick auf den Wallensee



Wildhuser Schafberg



.... das Toggenburg hinab....



südöstlicher Blick

In der zweiten Septemberhälfte war ich bekanntlich wieder einmal in meiner alten Heimat!
An einem schönen Tag stürmten Maman, meine Schwester und ich ins obere
Toggenburg.
Mit der Drahtseilbahn ging es ab auf den Iltios und dann weiter mit der Schwebebahn auf den 
Chäserrugg (nicht zu Fuss!! versteht sich!!).
Mit meiner Schwester "erklomm" ich zudem den nebenan liegenden Hinterrugg (weniger als ein Spaziergang!!)
und es war einfach
wunderschööön!!!

Samstag, 16. Oktober 2010

En Route 5

Das Schloss Chaumont
auch im Val de Loire, wurde nicht gleich von Besucherscharen überrannt und so haben wir uns etwas näher ran gewagt!

 

 

Der Schlossherr hielt sich diskret bedeckt....

 
aber über seine riesigen Füsse waren wir dann doch ziemlich erstaunt!!!

Freitag, 15. Oktober 2010

Alles echt!!!

und ungeschminkt!!!

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Und sowas


nenne ich assortiert!!!

Mittwoch, 13. Oktober 2010

Also


ich sage euch: Im Bauch des Wolfes war es echt düster....schrecklich!!!
Grossmama ist noch in der Erholung und lässt alle herzlich grüssen!!

Dienstag, 12. Oktober 2010

Schöner Moment im Herbst 1


Nun erleben wir schon den siebten Herbst hier in Frankreich und jedes Jahr  um den 10. Oktober werden wir von riesigen Kranichscharen überflogen.
Dieses Jahr haben wir schon Ausschau gehalten, aber gestern gegen Mittag kamen sie, unverkennbar begleitet von ihrem lauten Geschrei.
Ein wunderbares Herbstzeichen für uns!!!
Die ist mein erster Beitrag zum Projekt von Katinka zum Thema:

Montag, 11. Oktober 2010

Sonntag, 10. Oktober 2010

Erste Etage



Seit einer Woche ist Fannie im alten Stall in die unbegehbare erste Etage gezügelt.
Wir wissen nicht, was sie plötzlich gestört hat....
aber wir verstehen, dass sie ihre Ruhe haben will!!

Samstag, 9. Oktober 2010

Warum wohl


liebe ich diese Waage meiner Grossmutter und würde sie NIE mit einer modernen tauschen?




Freitag, 8. Oktober 2010

En Route 4

Die Schlösser Sully-sur-Loire und Chambord
besuchten wir natürlich auch auf unserer Reise!
Da es jedoch neben uns noch ziemlich viele andere Touristen hatte und ein relativ hektisches Treiben herrschte, zogen wir es vor, mit den Hunden in den nahen Wäldern herumzustreichen!
Auf dem Foto scheint es zwar, als wären wir ganz allein dort gewesen!


Das riesige Treppenhaus im Schloss Chambord  mit der doppelläufige, magischen  Treppe ist mir jedoch von einem früheren Besuch in bester Erinnerung!!

Donnerstag, 7. Oktober 2010

Vorgestern im Joga...


Bei genauer Betrachtung fällt leider auf, dass mir diese Übung nicht ganz leicht gefallen ist...
Demnächst mehr zur Herkunft dieses Bildes!

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Der Charmeur


...immer guter Laune und jederzeit zu einem Spässchen aufgelegt!!

Montag, 4. Oktober 2010

Aus aktuellem Anlass: Dreifach Hochzeit

Gestern haben wir die Schafsbräute, sowie die drei Bräutigämmer - oder vielleicht eher Bräutigame - für ihre Hochzeit vorbereitet!
Eine gründliche Pedicure und das Entwurmen der ganzen Truppe war angesagt! Entwurmen kann ich selber, aber das Klauenschneiden ist eher eine Schweiss- und Chrampfübung, die "mein" Bauer übernimmt.
Danach wurden allen drei Böcken ihre "Girls" zugeteilt.... Fritz hat drei Damen, Franz sechs und Echalotte vier. Das kleine Sternchen, das erst im Mai geboren wurde, darf eventuell im Dezember noch mitlaufen.... zuerst muss sie jedoch noch ein bisschen erwachsen werden!


Franz war sofort hin und weg von Bianca.


Estragon war noch etwas verwirrt... und Milena, Zwergli und Trixli wussten nicht recht, was der Kerl da eigentlich wollte und warum er so herumsabberte.
Ich glaube mein Aufklärungsversuch hat nicht gefruchtet!!


Fritz liess Annika keine Minute mehr alleine!!

....und wenn alles läuft wie gewünscht, erwarten wir in der letzten Februarwoche unsere ersten Lämmergeburten!

Sonntag, 3. Oktober 2010

Ende gut

Letzten Sonntagmorgen sass die gute Godi wie erwartet auf ihrem Nest!!
Am Montag übernahm jedoch Elvira Sprinkel die Führung....
und Godie hatte nach ihrem täglichen Verlüften, Beine vertreten und kurzen Essen keine Chance mehr ihr Nest zu besteigen!!! Also begnügte sie sich mit dem Legenest nebenan und setzte sich auf's Plastikei!
Da Damen mit dem "IchliebeKinderüberallestunnelblick" weder Spass noch Ernst verstehen, liess ich der wilden Natur ihren freien Lauf!!
Vorgestern war es dann soweit. E. Sprinkel gluggerte nervös und gegen Abend sah ich ein Bibeli unter dem Federkleid hervorgucken....
Gestern Mittag wollte Elvira dann mit "ihrer" Brut an die frische Luft. ... und da übernahm dann doch noch die Gerechtigkeit das Zepter!!!
Da Godi gluggerte, wie es sich nach drei Wochen unermüdlichem Brüten gehört, wurden die Kleinen etwas verwirrt und bestiegen voller Neugierde Godie's neue Brutstätte des Mutterglücks!
Immer nach dem Schlüpefn, wenn die Mütter mit ihren Kleinen das erste Mal raus gehen, reinige ich kurz das Nest und lege frisches Stroh rein. Bei dieser Gelegenheit sah ich noch drei Eier im Nest liegen! Ich hob jedes einzeln auf und horchte, ob sich darin vielleicht noch Leben befindet!
Aus dem ersten Ei, das ich aufhob und an mein Ohr führte , hörte ich ein recht bestimmtes Piepsen. Schnell ergriff ich einen Gartenhandschuh und schob das Ei unter Godie!! Die anderen beiden Eier waren ruhig... Die Aufregung im Hühnerhaus war beachtlich! Zuerst jede gegen jede und dann beide gegen mich..... Nach diesem Eingriff verliess ich die Maternité.
E. Sprinkel, eher verzweifelt, wusste nicht mehr was sie tun sollte und so legte sie sich einfach ohne zu fragen zu Godie ins Wochenbett.

Als ich am Abend wieder vorbeischaute, war sie aber im frisch bezogenen Nest und begluggerte mindestens ein Hühnchen!!
Godie hat es geschafft, das pipsende Ei auszubrüten und wenn ich mich nicht irre hat sie 4 Bibeli um sich geschart!





Freitag, 1. Oktober 2010

Wenn eine Charolaise

hustet, sieht das so aus!!


 





Gsundheit ma belle!