Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Samstag, 15. Januar 2011

Es chalbärät sich langsam ein


Gala hat Verstärkung bekommen! Unterdessen tummeln sich 5 Chälbli im Stroh!


Gina kam heute morgen um 04:15h. Sie weiss schon genau wie kalb sich benehmen muss!


Auch gestern war es hier echt bunt!!
Zwei Rinder entliessen ihre Kälbchen in der Nacht ins Stroh. Eines kam gestern in meiner Abwesenheit in Steisslage daher!
Dummerweise akzeptiert die Kuh von gestern Nachmittag ihr Kalb nicht!
Da sie letztes Jahr, als Erstgebärende, ihr Kalb auch nicht annahm, machen wir kein grosses Theater!
Eines der Rindli hat sich dem kleinen "Gusti" schon ganz liebevoll angenommen. Mal schauen was sich daraus ergibt! Das wertvolle Kolostrum kann ich bei Freunden mit einem Milchbetrieb zwei Mal täglich abholen und somit ist die Erstversorgung den Umständen entsprechend optimal!

Die letzten vier Chälbli sind alle von Ballon, dem Herbsttyp!
In der Nacht, auf meinen Rundgängen, muss ich nun immer Kälber suchen! Die weissen Charolaisekälbchen waren eindeutig besser sichtbar!



Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    ein Kälbli ist herziger wie das andere. Jetzt füllt sich langsamt die Kinderstube, wie schön für Euch.

    Eine liebe Umarmung für Dich und die allerliebsten Kälbli
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. Oh,wie schön.Ich hoffe Mutter und Kind geht es gut.Ich finde die Augen immer besonders schön.
    Liebe Grüsse
    Helga

    AntwortenLöschen
  3. Mei, da biste jetzt ja mehrfache Omi geworden.:-)

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  4. ...oh sind die süß!!
    Ist aber auch viel Arbeit mit nächtlichen Rundgängen und 2mal täglich Kolestrum holen...?
    Liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Wundershöne foto's Brigitte

    Liebe grüsse, Joop

    AntwortenLöschen
  6. Herrliche Tiere, da möchte man(n) sofort eine Patenschaft übernehmen. Die sind so richtig zum Knuddeln und Liebhaben.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ...ich habe mir auch gerade gedacht schade
    das Du soooooooo weit weg bist ich würde gerne Deinen Hof besuchen und wir könnten über Tiere und Weiden reden ...
    auf bald Monika

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön, Deine Chäubli!! Aber auch eine riesen Arbeit, die Du und Dein Bauer momentan mit dem Kindergarten habt. Viel Spass, Kraft und Gelassenheit weiterhin.

    GLG Rahel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Brigitte
    Das ist ja bei euch jetzt eine sehr spannende, aber auch irgendwie angespannte Zeit mit ganz viel Hoffnung, dass bei allen alles gut geht und die kleinen Kälbli gesund und munter sind und es auch all die Mutterkühe gut überstehen. So schön, deine Fotos.
    Eine gute Zeit und nur gute Überraschungen auf deinen nächtlichen Rundgängen wünsch ich dir!
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Brigitte,
    hach... ist das schön.
    Landleben life!
    Sie schauen so hübsch aus und die süßen Kälblies.....
    Das werden wieder kurze Nächte für dich und deinen Mann werden.
    Freu mich schon auf die Bilder wo wir sehen können wie sie heran wachsen ;0)
    Liebste grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  11. och gottchen wie niedlich, ich liebe sie alle *gg*, vorallem ihre Kulleraugen und die Löckchen auf der Stirn

    AntwortenLöschen
  12. ohhhh schön....alle Jahre wieder, diese herzigen Marzipan Tierchen. Am liebsten würd ich mir eins holen!

    Schönes Wochenende wünscht herzlichst
    Dörte

    AntwortenLöschen
  13. Meine Güte, ist das spannend bei dir!
    Die sind ja ganz besonders herzig mit ihren Löcklein jöööö!!!
    Ich finde das super, dass die Kälber bei ihren Müttern bleiben dürfen.
    Ein richtiger Aufsteller bei dir heute.. oder wie immer, besser gesagt..
    LG, TT (schöööönes Wetter heute) :))

    AntwortenLöschen
  14. Wie sagt man immer, ich hoffe, dass es Mutter und Kind oder hier den Kindern gut geht, schön sie so zusammengekuschelt zu sehen.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  15. Gina, welch schöner Name für ein schönes Tier.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  16. quelle famille ! tous ces bébés ! tu es
    sage-femme ?? ils sont tous venus tout seuls ??
    heureusement qu'il n'y a pas de couches à changer !!
    quel bonheure liebe Brigitte !
    prends le temps de te reposer un peu !!
    bon dimanche ! bisous

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Brigitte,

    das ist einfach wunderbar!!!

    Ein schönes Wochenende für dich...

    von Herzen, Rachel

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Brigitte,
    schön, dass das Warten nun ein Ende hat und die Kälbchen offenbar problemlos kommen. Die sehen richtig herzig aus, wie sie da im Stroh liegen. Ein richtiger Kälberkindergarten. Viel Glück wünsch ich euch,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  19. Gina est un très joli nom, pas seulement pour les animaux comme le dit Malesawi !!! Je suis très fière ... Vas-tu trouver encore 45 noms avec un G ? Gala, Gina, bon début !

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Brigitte,
    bei diesen Bildern wird einem ganz warm ums Herz.
    Das muß doch eine ganz besondere Zeit für Euch sein. Sicherlich auch sehr anstrengend und doch mit vielen schönen Momenten und Glücksgefühlen.
    Für den angekommenen und den noch zu erwartenden Nachwuchs alles Gute.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Brigitte,

    die Fotos sind wunderbar!! Licht und Schatten wirken toll und die Kälbchen sin hinreißend.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    LG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  22. Guten Morgen Smilla
    Ich hoffe Deine Nacht war etwas ruhiger und Du kannst Euren Nachwuchs bei schönstem Sonnenschein genießen! Die Fotos mit diesem wunderbaren Licht auf das tierische Stilleben
    finde ich einfach nur schön!!!
    Gönne Dir ein Käffchen und genieße diese Freude
    das alle gesund auf die Welt gekommen sind!
    einen schönen sonnigen Tag wünscht euch Heute
    Ina

    AntwortenLöschen
  23. So allerliebst!
    Liebe Grüße
    Rosine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Smilla, die sind wirklich allerliebst. Damit bist Du ja wieder ganz nah an Deinem ursprünglichen Beruf. WIE SCHÖÖÖÖÖÖN !!!
    Ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Brigitte, hoffe du hast zwischendurch die Zeit für das vorgeschlagene Käffchen gefunden und dich für die Suche der noch 40 (hab ich aus der Ferne richtig mitgezählt?) weiteren "Chäubli" stärken können. Wünsche eine sonnige Woche und brave Kuh-Mütter /-Kinder. Herzliche CH-Grüsse

    AntwortenLöschen
  26. Glück im Stall wünsch ich dir und als regelmäsige Leserin kann ich dich nun öfters im Stall besuchen herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  27. Da wird der Kindergarten ja auch immer voller. Einfach drollig sind die Kälbchen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  28. Was für eine nette Überrraschung - bei euch geht's ja jetzt rund im Stall. Viel Glück dabei!!

    AntwortenLöschen
  29. so viel neues leben! aufregend und schön.
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  30. Da würde ich ja gerne mal bei euch vorbeischauen - leider ist das zu weit für einen Kurzbesuch im Stall. Dass du nach den Kälbchen suchen musst, kann ich gut nachvollziehen: Nicht nur, dass sie aufgrund ihrer Färbung gut getarnt sind; sie sind auch so klein, dass sie im Liegen fast im Stroh verschwinden. Dein erstes Foto ist diesbezüglich ein regelrechtes "Suchbild". Zuerst fiel mein Blick auf die Erwachsenen, bevor ich den Nachwuchs im Stroh bemerkte.

    Gruß von der Nordseeküste,
    juwi

    AntwortenLöschen
  31. Wie großartig - auch wenn es für Euch bestimmt schon Routine ist, es ist trotzdem wie jede Geburt bei Mensch und Tier jedesmal ein kleines Wunder.
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  32. Vielen Dank für diese tollen Bildberichte.
    Ich lebe zwar auf dem Dorfe bin aber ein Stadtmensch- da kann man nur staunen was bei Euch alles so passiert, steckt viel Arbeit drin.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  33. Danke für den wunderschönen Rundgang! Ich bin ganz verzaubert von den kleinen Köpfchen und den Kulleraugen!!
    Ganz liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  34. Echt süß, die Kleinen. Früher habe ich Kälbchen auch des öfteren gesehen - und natürlich gestreichelt - auf dem Bauernhof meiner Großeltern.

    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  35. sehr schöne Impressionen aus dem Kuhstahl ! na da hast Du noch was vor Dir mit dem Suchen...:-)) LG Rita

    AntwortenLöschen