Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 6. Februar 2011

Also


Mittagsruhe!

bei uns strudeln die Kälbchen nur so daher!! Seit Dienstag hatten wir 10 Geburten und so dies und jenes Sörgeli!!!
In der Leermondnacht kamen schon wieder Zwillinge und da die beiden kleinen Bürschchen erst ca. 24 h nach der effektiven Geburt richtig gelandet sind, hatten wir auch so unsere Mühen, dass sie wirklich ausrechend zu ihrem Kolostrum kamen. Nun sind aber beide munter und trinkfreudig unterwegs!


Greta mit einer Tante

Für zwei Geburten mussten wir tierärztliche Hilfe in Anspruch nehmen! Aber auch da lief schlussendlich alles gut!
Ab heute Morgen um 03:00 h haben wir 29 Kälbchen und  erwarten noch 20 Geburten!



Tragischer Weise haben unsere beiden Bordis während wir bei einer Gebäraktion im Kuhstall waren den kleine Teddie-Kater (geb. 14.9.2010) vorgesten Abend in die Mange genommen. Der Kleine war dermassen zerzaust, vernudelt und leblos, das ich ihn nur schnell in eine Box einpacken konnte und notfallmässig den Tierarzt aufsuchen musste. Seit heute Mittag bin ich nun etwas zuversichtlicher, dass wir ihn durchbringen werden - aber dies auch nur, weil ich weiss, dass Katzen 7 Leben haben!

Kommentare:

  1. Katzen haben neun Leben! Ganz bestimmt! Langweilig wird's ja offenbar nie bei dir - wie auch! Dann wünsch' ich dir mal ein gutes Durchhaltevermögen und viele, viele Inseln, auf denen du "mal eben" zu dir kommen kannst.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie wunderbar, dann hat Teddie ja immer noch 8 zu gute!! Er hat eben etwas Schafsmilchkefir geläppelt und zum ersten Mal geschnurrt.
    Herzlichen Dank für die guten Wûnsche! Sitze eben kurz auf der Blog-insel....
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  3. WUNDERBAR Brigitte

    Was schön al das neues leben....tolles photo's.

    Liebe grüsse, Joop

    AntwortenLöschen
  4. Die ersten Bilder machen einem so richtig froh. Wie hübsch so Kälbchen doch sind.

    Das mit dem Katerle macht mich jedoch traurig. Ich hoffe doch sehr, dass er es nun doch gut überstanden hat. Ich drück ihm ganz fest die Daumen!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Oh, da tschuderets mi und louft mir chaut dr Rüggä abä weni a da arm Teddy-Kater dänkä!! Isch halt Natur ig weiss aber mängisch haut sehr brutal!
    Ich hoff, dass er bald wieder auf die Beine kommt und keinen "Schaden" davonträgt!
    Eure Kälber sind herzallerliebst!! Weiterhin viel Kraft, Geduld und Freude beim "Hebammen-Sein" :-)
    GLG Rahel

    AntwortenLöschen
  6. 29 Kälbchen?! Das ist eine riesige Leistung (für Mensch und Tier)! Wie schön, dass es nach einigen Schrecksekunden noch gut ausgegangen ist.
    Ich drücke die Daumen für das "erhuddlete" Büseli und hoffe, dass es sich wieder erholt.
    Mit den besten Wünschen und vielen lieben Grüssen,

    Alexandra

    AntwortenLöschen
  7. Wirst sehen das Kätzchen wird wieder werden, bei soviel neuem Leben will sie bestimmt weiterhin umherstreunen und überall mal schauen was so los ist. Denn bei Euch ist ja wieder richtig was los.
    Toi Toi Toi für Deine ganzen Kühe und Kälbchen, ob geboren oder ungeboren.
    Lieber Gruß
    Susanne aus dem Schwarzen Wald

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Brigitte,
    ich bin ganz traurig, als ich das von meinem erklärten Liebling Teddy gelesen habe. Hoffentlich wird er wieder, es tut mir so leid für ihn. Eure Kälbchen sehen richtig gut aus, schön das doch noch alles mit den Geburten geklappt hat. Ich versuche Dich morgen mal über skype zu erreichen.
    liebe Grüße Lydia

    AntwortenLöschen
  9. Was macht ihr eigentlich mit den dann 49 Kälbchen? Behaltet ihr die alle? Oder werden die verkauft.

    Alles Gute für das Kätzchen.

    LG Shoushou

    AntwortenLöschen
  10. Oh nein Smilla, wie konnte das passieren, diese Hunde sind doch so gar nicht aggressiv.
    Ich drücke Euch sämtliche Daumen, daß das arme Kätzchen es schafft.
    Ganz herzliche Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Ich kann dir gar nicht sagen wie glücklich ich bin wenn ich sehe wie es den Tieren gut geht bei euch.Was ich bewundere ist,das du trotz soviel Arbeit Zeit findest um uns diese wunderbaren Post zu machen.Vielen dank dafür,und ich hoffe es geht den Kätzchen bald wieder gut.Es grüßt euch allesamt Edith.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Brigitte,
    ich hab dir ja schon geschrieben, wegen meinem Liebling Teddy. Ich drück ihm auch ganz fest die Daumen. Böse Borders, das war gaaaaaanz falsch!
    Während es in eurem Kuhstall aussieht wie im 7. Rinderhimmel (dick mit frischem Stroh eingestreut, Laufhaltung + Kälber dabei) muss es in der Küche böse hergegangen sein. Ich stelle mir schon vor, dass Teddy sich nach Leibeskräften gewehrt hat. Aber ohne Erfolg. Vielleicht solltest du ein altes Sofa in die Küche stellen, wo sich die Katzen drunterflüchten könnten.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Da kann man nur gratulieren und wünschen, möge der Segen an Nachkommenschaft nie abreißen...

    Servus und Arriba
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  14. Ich drücke dem Kätzlein ganz dicke die Daumen, dass es durchkommt und schließe es heute Abend in meine Gebete mit ein.
    Ansonsten würde ich sagen: Gut Kuhstall. Und alles sieht so schön frisch und sauber aus. Da würd ich gerne eine Kuh sein.

    Mauve und ihr Pansenschoner

    AntwortenLöschen
  15. Smilla Du mußt ja echt Nerven wie Drahtseile haben, ich wäre nach einer Geburt schon fertig mit Jack' und Büx und es warten noch 20 auf Dich/Euch. Und dann noch die Aufregung wegen des kleinen Teddie, hoffentlich kommt er über den Berg das kleine Würmchen. Auch wenn Katzen zäh sind, aber zwei auf einen ist ja auch gemein. Vor einem hätte er wahrscheinlich noch flüchten können oh Smilla da hast Du ja wieder Leben Pur
    in der Bude bzw Stall gehabt. Und es zeigt auch mal wieder wie nah Freud und Leid beieinander liegen. Gib dem Kleinen mal einen Streichler von mir und Euch wünsche ich jetzt einen besinnlichen Abend mit einem kleinen Beruhigungsschlückchen
    Ina

    AntwortenLöschen
  16. Sind das zauberhafte Bilder, ich bin ganz vernarrt in deine Kälbchen (da hole ich mir auch zwei von, wenn wir doch mal einen Bauernhof beziehen sollten *lach*)!!
    Ich habe noch bis April Zeit mit der Nachtwache und es sind auch nur zwei Stuten. Aber ich rege mich jetzt schon auf.
    Oh je, ich drück ganz doll die Daumen, dass der kleine Kater bald wieder auf den Beinen ist!!
    Liebe Grüße und ein bißchen Erholung!
    Angie

    AntwortenLöschen
  17. Ach Smilla,
    ich würd grad einfach gern nur in Deinem Stall liegen...Und Geburtshelfer sein...
    Tausendmal besser als zwergs Job grad

    Liebe Grüße an mein patenkind
    vom Zwerg

    AntwortenLöschen
  18. Alles gute fürs Katerchen und die nächsten Geburten! Sehr schöne deine Bilder, manchmal möchte ich auch einfach aufs Land, dem Troubel insbesondere des Büros entfliehen. Aber wie ich so lese,gibt es den bei euch auch, nur anders. Und meistens mache ich meinen Job auch gern.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  19. Glück im Stall! Es ist ein Vergnügen, in deinen/euren Stall zu blicken, wo alles im frischen Stroh liegt, ich hoffe, die Kälber dürfen ihre Kindsstube auch recht lange geniessen... herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  20. quelle histoire Brigitte ! c'est mouvementé chez toi mais quel bonheur toutes ces naissaces !
    quel travail aussi ! heureusement pour le petit chat, il est si mignon !
    bon courage, bonne semaine prochaine
    et plein de bisous

    AntwortenLöschen
  21. Herzlichen Glückwunsch zum Kuhkindersegen.
    Für das Katerle drücke ich ganz feste die Daumen, auf dass alles wieder gut und heile wird.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  22. oh mei was für Dramen! Aber so viele schöne gesunde Kälbchen, eine Freude.

    AntwortenLöschen
  23. Das geht ja spannend zu bei euch!
    Herzliche Glückwünsche zum Glück im Stall und dem armen Katerchen gute Genesung.
    LG, TT

    AntwortenLöschen
  24. Gute Besserung für den Teddiekater. Die Kälbchen sehen mit ihrem Ohrenschmuck richtig schnieke aus. LG Inge

    AntwortenLöschen
  25. da wird jetzt etwas enger bei Euch... eine schöne große Familie...:-)) das mit dem Katerchen ist ja ein Jammer - gute Besserung und Ohren langziehen an die zwei Bordis ...:-(( LG und Dir eine schöne neue Woche - Rita

    AntwortenLöschen
  26. Huhu Smilla,
    bei Dir ist aber ganz schönes Treiben.
    Für den Nachwuchs wünsche ich alles erdenklich gute und ich drücke die Daumen, daß auch die noch zu erwartenden Kälbchen alle einen guten Start ins Leben haben.
    Für das Katerchen hoffe ich nur das Beste. Hoffentlich ist er bald wieder munter und fröhlich unterwegs.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Brigitte,
    noch 20 Geburten!!! Da habt Ihr ja dann eine neue Herde! Und ganz schön was los! Wünsche dem Katerchen alles Gute, aber er wird's überleben, wie gesagt er hat mehrere Leben.
    Eine schöne Woche, Christiane

    AntwortenLöschen
  28. ach, der arme kleine kater. so ein hübscher. hoffentlich schafft er es.
    eine schöne woche dir mit lauter gesunden kälbern!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  29. Quel travail ces petits veaux ! Mais ils sont bien attendrissants ... Quant au chat, j'espère qu'il va ieux ! Amitiés

    AntwortenLöschen
  30. Bei euch ist ja viel los. Schön, dass du noch Zeit zum Fotografieren findest. Ich wünsche dir viel Kraft.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  31. bei den Fotos bekomme ich Lust mir die Ärmel hoch zu krempeln und einfach im Stall mithelfen zu wollen

    AntwortenLöschen
  32. @Shoushous: Ja die Jungtiere verkaufen wir!!! Im Moment sind wir aber gerade in der Umstellung und ab nächsten Jahr werden wir alle Jungtiere 3 Jahre behalten und dann werden sie direkt vom Hof in den Schlachthof gebracht. Die Mutterkuhhaltung ist unser Erwerb.

    ...und im Stall sind schon wieder 2 Kälbchen angekommen....

    Teddie-Tiger ist eindeutig auf dem Weg der Besserung. Er kann zwar noch nicht laufen, bewegt jedoch unterdessen alle Extremitäten. Heute habe ich ihn mit in den Garten an die Sonne genommen. Es war eine Freude, wie er all den Vôgelchen nachgickerte und sich in der Wiese aalte!

    AntwortenLöschen
  33. liebe Brigitte,
    oh je oh je.....dann hast du ziemlich wenig Schlaf gehabt und dir steht noch gut was bevor.. aber ich seh es lohn sich sind die süüüüß..habt ihr so viel fleißige Deckbullen???
    danke für deinen lieben Kommentar
    eine schöne reibungslose Woche wünscht dir
    katielou

    AntwortenLöschen
  34. Fast 50 Kälbchen. Da habt ihr aber eine große Herde!
    Alles Gute für das arme Miezchen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  35. Hallo,

    ich bin ganz begeistert von den vielen schönen
    Fotos.
    Es ist schön zu sehen, welch tolles Leben eure Rinder genießen können.
    Ist ja leider nicht überall der Fall.
    Liebe Grüsse und ich freu mich
    schon auf weitere Bilder

    AntwortenLöschen
  36. Na, da ist ja wirklich ein Leben!
    Eurem süßen Tiger alles Gute - Gott sei Dank sind ja Katzen doch meistens hart im nehmen!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  37. Puh, da ist ja schön was los bei Euch. Der arme Kater, was hat er nur gemacht, dass die Hunde ihn so in den Schwitzkasten genommen haben? Gute Besserung!!!

    AntwortenLöschen
  38. Ganz schön tierisch - wie es bei euch zugeht!

    Alles Gute für die weiteren Geburten - und dem Kater!

    Liebe Grüße aus Kärnten,
    Monika

    AntwortenLöschen
  39. Ich bin hier durch Zufall hingeklickt.
    Der Kater ist aber sehr hübsch.

    AntwortenLöschen