Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Donnerstag, 10. Februar 2011

Unser kleiner Patient




hat schon grosse Fortschritte gemacht!
Er kann zwar immer noch nicht gehen, da er auf der rechten Seite noch Lähmungen hat.
Wenn er jedoch spielt, vergisst er sein Handicap und kommt richtig ins Feuer!!


Unterdessen kann er selber essen und trinken und den Kopf auch auf der linken Seite liegend gut anheben!!


Jeweils am Abend spiele ich "Physiotherapie" mit ihm und stimuliere vor allem die gelähmte Seite!!



Meine Zuversicht, dass alles wieder ganz normal wird, steigt täglich!!!


Die beiden Lausbuben würden dem kleinen Tiger in der Stube gerne einen Krankenbesuch abstatten!
Da die Stube Tabu ist, wissen sie, dass der Eintritt verboten ist!
Normalerweise ist die Tür sowieso geschlossen...

Kleiner Nachtrag: Als Strafe für ihre Untat habe ich den beiden wilden Kerlen gehörig die Ohren stehen lassen!!



Kommentare:

  1. Ja siehst Du, Katzen haben viele Leben. Gut das es ihm besser geht. Wir haben auf unserem Grundstück eine Katze, die hat sich bei uns eingenistet und wird inzwischen auch hier gefüttert, auch wenn sie immer wieder flüchtet, wenn wir ihr näher kommen. Die hinkt auch ganz fürchterlich, wer weiß, was sie durchgemacht hat. Und derweil klettert sie auch auf die Zäune und fängt auch ordentlich Mäuse. Wenn sie schnell sein muss, vergisst auch sie ihr Handicap.
    Hab einen schönen Tag, Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Il est trop mignon avec sa pelote ! Heureusement, il semble reprendre des forces ... J'adore l'aiar dépité des chiens !

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte,
    ach so ein Süßer. Schön, dass es ihm besser eht. Er wird schon ordentlich Muskelzerrungen und -risse haben, das dauert sicher ein bisschen. Aber es sieht wirklich vielversprechend aus, wie er spielt. Und die bösen Hundebuben sehen so schuldbewußt aus, dass man sie am liebsen auch ein bisschen streicheln würde.
    Schöne Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Schöne foto's von diese katz und der hunde.

    Liebe grüsse uns einen schönen tag, Joop

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Brigitte!
    Der linke Wauz schaut auch recht schuldbewusst drein. Und mensch, das kleine Kätzchen tut mir so Leid, ich hoffe, sie wird wieder ganz gesund. Gib ihr bitte einen dicken Wuschel von mir, ja?

    Die Mauve

    AntwortenLöschen
  6. Dem Patienten eine weiterhin gute Genesung und den beiden Schlingeln den Tipp, einfach mal verkleiden, ein Versuch kann nicht schaden, erstmal...

    Lieben Gruß
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  7. die gute nachricht am morgen, dass es deiner bezaubernden kleinen katze besser geht. genesungswünsche von mir!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Katzen sind zäh, darauf hatte ich gehofft.
    Gut, dass es dem Patient mittlerweile besser geht, ich freue mich mit :)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Freut mich zu hören, dass es wieder aufwärts geht mit dem kleinen Patienten. :-) Welche Art Verletzungen hat der TA denn festgestellt?
    Die beiden Lauser schauen auch ziemlich schuldbewusst, aber eher weil sie wissen, hier ist Zutritt verboten.

    Liebe Grüße. Bina

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Smilla,
    das klingt ja wirklich wunderbar. Wir drücken alle DAumen und Pfoten ganz fest, dass das Katerchen wieder ganz gesund wird.
    Aber sie beiden Hundenasen können ja schauen - zum Steinerweichen.
    Herzlichen Glückwunsch auch noch zum ersten Lämmchen. Schade, dass nicht alles ohne Komplikationen ablaufen durfte.
    Hab einen fröhlichmuteren Tag
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  11. Ach was bin ich glücklich über die Fortschritte des Patienten.Du machst das ganz richtig,das du ihn von der gelähmten Seite kontaktierst,ist in der Krankenpflege auch oberstes Gebot bei Schlaganfall Patienten.Deine Kurzgeschichte ist so nett,aber was ist damit gemeint?die Ohren stehen lasse,ich kenne das nicht.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  12. Was für ein Fotoroman! Das Kätzchen lacht ja schon über die beiden reuigen Sünder.

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin so froh, dass es Kätchen wieder besser geht. Drücke Daumen. Tolle Fotos, wie immer. Und wie die beiden Hunde schauen ... herrlich!

    Kätchen hat bei Dir die allerbeste Pflege. Das wissen wir. Deshalb wird auch alles gut! Ganz bestimmt.

    Von Herzen alles Liebe, Gute, Lächelgrüesslis, Umarmungen und Müntschis
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  14. Irgendwie klemmt mein Z! Oder ich! Also nochmals: Kätzchen und nicht Kätchen.
    :-)

    AntwortenLöschen
  15. Gute Besserung fürs Kätzchen. Da leide ich immer mit wenn einem Tier was geschieht.
    Ich bin immer hin und weg von Deinen Tiergeschichten und den schönen Bildern. Hast bestimmt sehr viel Arbeit, aber es bringt auch alles so viel Freude.

    Liebe Grüße

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  16. So ein Süßer. Ich drücke die DAumen, dass er wieder ganz fit wird.

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  17. das ist ja wirklich ein kleiner zäher Kerl!! mich wundert, dass da der Welpenschutz nicht (mehr) greift .. oder tut er das sowieso nicht zwischen Katz und Hund? ... weiß ich jetzt nicht so genau...

    Du schreibst und fotografierst so herrlich, dass man das schöne Gefühl von unmittelbarer Nachbarschaft hat.

    ich wünsche Dir einen wunderbaren Vorfrühlingstag mit möglichst wenig Außerfahrplanmäßigem ...

    je t'embrasse fort,
    isabella

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Smilla,
    sind das süße Fotos und ich bin froh, daß es der kleinen Patientin schon wieder besser geht.
    Du bekommst das hin, da bin ich mir ganz sicher.
    Und die beiden Hunde schauen ganz traurig. Der Krankenbesuch wäre vielleicht unter Aufsicht gar nicht schlecht.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  19. Also die Gesichter von den Hunden sprechen ja Bände*lachwech*
    Was hat Katerchen denn?
    Ich hab gestern im fernsehen gesehen, da hatte ein Hund auch eine Lähmung durch eine Vergiftung, aber nach paar Wochen hat sich alles zum Guten gewendet und er flitzt wieder rum - dann drück ich mal fürs Katerchen ganz dolle die Daumen

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Smilla
    Da steht den Beiden das schlechte Gewissen aber direkt ins Gesicht geschrieben;-) Der Kleine ist eine echte Knutschkugel und so wie es auf den Fotos rüberkommt hat er auch wieder vor gesund zu werden. Massage ist immer gut! Die Beiden "Übeltäter" tun mit aber auch ein bißchen leid ist das doch von der Natur so angelegt
    Hund jagt Katze - Katze springt auf den Baum
    und nun dürfen sie so Etwas nicht! Auch wenn sie klug und wohlerzogen sind hat's bei Ihnen wohl so etwas wie eine Affekthandlung gegeben. So bedröppelt wie sie aussehen scheinen sie sich ihrer "Schuld" bewußt zu sein , hoffentlich haben sie sich Deine Worte gespeichert "KATZE TABU" Ich wünsche Euch Allen einen schönen Tag
    Ina

    AntwortenLöschen
  21. Deinen Hunden kannman doch nicht böse sein, so wie die gucken. Schön, dass es der Katze besser geht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  22. @ Bina: Der Tierarzt hat nichts genaues gesagt!! Aber ich würde sagen, dass der Kleine ein Schütteltrauma hat! Sichtbare Verletzungen hat er gar keine!!!
    @ Alex: Er wurde am Freutagabend von den beiden Hunden attackiert und fast zu Tode vernudelt.
    @Edith: mit .... "sonst lasse ich dir die Ohren stehn" konnte man mir in meiner Kindheit während eines kurzen Zeitraumes echt Eindruck oder schon fast etwas Angst einjagen!
    ... und da ich ja weiss, dass die Hunde mit dem kleinen Teddie nur das gemacht haben, was heute Morgen unsere Katze Mayte-Lee mit einer Maus gemacht hat, habe ich nur geschimpft und ihnen gedroht, dass, wenn sie das noch einmal machen, ich ihnen 100%-ig die Ohren stehen lassen werde!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  23. Sehr shoëne koff katz, liebe grüss aus Belgie , Louisette passion golden retriever, katz chartreux

    AntwortenLöschen
  24. Shoëne blog, habe shoëne moment mit tieren.Louisette aus Belgïe

    AntwortenLöschen
  25. Bei deiner hervorragenden Pflege wird das sicher wieder gut, das hoffe ich für das herzige Katerchen.
    Och die Hunde schauen, als ob sie sagen würden
    "sorry, DAS wollten wir nicht, wir wollten NUR spielen!"
    LG, TT

    AntwortenLöschen
  26. dank dir für die Antwort - das ist ja furchtbar, ohjeh, ob sich das wieder gibt - umsomehr drück ich da jetzt die Daumen

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Brigitte,
    was ein zäher kleiner Bursche - und ein Schütteltrauma hat ja wohl gute Aussichten, oder?
    Mensch, die beiden gucken zwar bedröppelt -aber ein bisserl Respekt auch vor der Katz kann ja nicht schaden...oder?
    Oh weija, wir hatten ja auch Katzen und keine katzenkompartiblen Hunde (jedenfalls 2 von dreien sind es definitiv nicht)...Gott sei Dank war die Katze immer schneller und konnte ja zudem noch in luftige Höhen springen....ich habe immer so den Atem angehalten - und heute noch wenn Nachbars Katzen sich auf´s Grundstück wagen......Luft anhalt!...:o))
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  28. Sag Brigitte, was stellt man an, damit die Ohren bei diesen beiden Lausbuben stehen? Vorstellen kann ich mir darunter nichts.

    Zwei Grundstücke weiter besitzt der Bauer einen Kater. Rostrot kommt er über die Wiese gelaufen und sein Blick spricht Bände. Aus diesem Grunde tauften wir ihn auf den Namen Garfield. Hoffen wir mal, dass auch eurem kleinen Patienten auch einmal so ein richtiger Garfield wird.

    AntwortenLöschen
  29. Ja, die zwei Hunde sehen sehr schuldbewusst in die Gegend! So gucken meine auch wenn sie was angestellt haben. Sooo ein süsser Kerl, Dein Büssi! Du bist echt ein Schatz, dass Du Dich so liebevoll um ihn kümmerst.
    Gruss Rahel

    AntwortenLöschen
  30. Die sehen auch mit gespitzten Ohren süss aus:-) Und dein Patient sieht doch schon ganz zufrieden aus.Hoffen wir das alles gut kommt.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Smilla, na, das liets sich ja schon ganz gut. Was haben die 2 da bloß angestellt? Aber sie schauen ja nun sehr bedröppelt aus dem Fell.
    Wie wunderbar, daß es dem Kleinen wieder besser geht.
    Knuddel ihn mal ganz vorsichtig von mir, ein Küßchen darf's auch sein.
    Ganz liebe Grüße, die Christiane

    AntwortenLöschen
  32. Irgendwie gucken die beiden wilden Kerle aber recht schuldbewußt. Liebe Smilla, die Katzenfotos sind dir einmalig schön gelungen....Man kann sich gar nicht satt sehen an ihnen.Weiterhin gute Forschritte wünsche ich dem Kätzchen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Brigitte,
    das ist schön das es dem kleinen wieder etwas besser zu gehen scheint.
    Der arme Kerl.
    Es ist erstaunlich wie zäh solch ein kleines süßes Bündelchen sein kann.
    Das zweite Bild gefällt mir besonders gut, er ist so im Spieleifer das er ringsherum alles zu vergessen scheint.
    Streichel ihn ganz sanft von mir und bib ihm ein Busserl auf's Näschen.
    Wünsch dir einen gemütlichen Abend.
    Liebste Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  34. Recht so mit der Schelte, denn die beiden gucken ja schon wieder so nach dem Motto: "Wir machen nix, wir wollen nur spielen";-)) Ich bin sehr froh, dass es dem Katerchen wieder besser geht. Hoffe er wird wieder ganz der "Alte". Liebe Grüße von Luzia.

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Brigitte,
    das sind gute Nachrichten... aber bei der Pflege bei Dir, denke ich, kann ja überhaupt nicht anders sein als nur besser...:-)) die Massage am Abend wird er bestimmt genießen und womöglich auch als ganz gesunde weiterhin bekommen wollen...:-)))) Schöne Bilder hast Du von dem Patienten gemacht... und nun jetzt zu Deinen Laubsbuben - das sind glaube ich Border Collies oder...? da haben meine beiden Hunde auch schlechte Erfahrungen mit den Artgenossen gemacht...:-( bei dem Bauer um die Ecke gibt es Aussis und Border Collies und sie haben meine Beiden schon 3 Mal vermöbelt...:-((((
    Naja, vielleicht werden sich Deine beiden "die Drohung" hinter die Ohren schreiben....:-))))) LG und gute Besserung für den Kleinen - Rita

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Frau Smilla!
    Nachdem ich mich erkundigt hatte: VIELEN DANK für die doch beruhigenden Nachrichten vom Katerchen und den "Foto-Beweis"! - Ich wünsche ihm gute Besserung und: dass er sich in Zukunft bei den 2 Rabauken mehr Respekt verschafft! - Das kann ein Kater doch!!!
    Liebe Grüße aus München von Heike, der Freundin der Schneeflocken...

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Wuensche zur weiteren Genesung auch von mir..
    Freue mich mit dir!!
    Monika

    AntwortenLöschen
  38. Was für ein süßer kleiner Patient! Er sieht aber echt unternehmungslustig aus. Bestimmt kommt er bald auf die Beine, bei der Mühe die ihr euch gebt!
    Viel Glück!!!

    Wenn er richtig fit ist zeigt er den Lausbuben die Krallen!!!

    AntwortenLöschen
  39. Schön zu sehen, dass er wieder "gut im Fell" ist! Wünsche weiterhin gute Besserung und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  40. c'est tendre, c'est drôle ! fabuleuse Brigitte !
    j'adore venir chez toi, surtout le matin ! la journée commence avec le sourire !!
    bisous meine liebe

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Brigitte
    Jetzt musste ich grad nachlesen, was dann um Himmels Willen da passiert ist. Und oh, das hätt aber wirklich schief ausgehen können. Die arme Kleine und was haben die beiden Hunde nur geritten, die Samtpfote so in die Mangel zu nehmen. Aber Gottseidank hat sie noch hoffentlich ein paar der sieben Leben übrig ... kann sie gebrauchen die Süsse. Den beiden steht das schlechte Gewissen wirklich im Gesicht geschrieben. Hoffe, es wird ihnen echt eine Lehre gewesen sein. Und dem kleinen Racker drück ich so ganz feste die Daumen, dass es wirklich wieder gut kommt!
    Muss wohl auch ein Schreck für dich gewesen sein.
    Ich wünsch dir einen schönen Sonntagabend und schick einen lieben Gruss
    Ida

    AntwortenLöschen
  42. Ich halte ALLE Tatzen, dass er wieder GANZ gesund wird!
    Liebes Wuffi Isi

    AntwortenLöschen