Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 6. März 2011

Die Truppe wächst


und in diesen Farbnuancen präsentieren sich unsere Kälbchen dieses Jahr!
Bei den Kühen erwarten wir noch 5 Geburten!
Aktueller Stand: 42 Geburten mit 44 Kälbli!

Bei den Schafen sind sechs niedergekommen und neun der zehn Lämmli sind voll im Saft.
Lieseli kam gestern ca. 20 Minuten nach ihrem Bruder herausgepurzelt.
Da sie keinen Wank machte, musste ich sie richtig und mit all meinen Tricks reanimieren. Als sie nach einer halben Stunde zwar atmete und diskret blinzelte, aber immer schlaffer und kälter wurde, nahm ich sie kurzer Hand in die Stube vor den Ofen und packte sie auf eine Bettflasche. Da sich keine Verbesserung zeigte 
 tat ich, was in solchen Situationen immer tue!! Ich telefonierte der Schäferfamilie meines Vertrauens und keine halbe Stunde später war der Schäfer da. Wie Supermann mit einer Glukoseinfusion kam er angerauscht und zeigte uns wie man ein Glukosedepot unter die Haut spritzt. Unterdessen geht es der Kleinen einigermassen! Sie trinkt zwischendurch zaghaft. Wenn sie kein Herzproblem hat, bin ich zuversichtlich!
Zwischendurch besuchen wir nun die Mutter und den Bruder im Stall. Ich bin ja gespannt, ob Lieseli je am Euter saugen darf.....


Kommentare:

  1. wow, das ist ja famos, so viele Jungtiere und och noch so niedlich - ich finds ja llustig, wie die Kälber in Reih und Glied in die Cam schauen, mit ihren treuen Augen

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Brigitte!

    Die Kälbchen sind so süß! Bloss diese fürchterlichen Marken stören. Ich weiß, dass das sein muss, trotzdem sieht es schlimm aus.

    Lieseli drück ich ganz fest die Daumen, dass sie sich erholt und bald frisch und munter herum hüpfen darf und kann. Bei dem Blick bricht einem das Herz, falls... :(!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. liebe brigitte,

    da ist ja wieder eines hübscher als das andere!
    diese augen!
    ja, da wollen wir mal ganz fest die daumen drücken fürs lieseli!

    herzliche grüße und einen schönen sonntag!
    karin

    AntwortenLöschen
  4. ...bei deiner Fürsorge, liebe Brigitte, wird es Lieseli bestimmt bald gut gehen und sie wird mit den anderen herumspringen,
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich ein Full-Time-Job, den ihr da leistet, Respekt! Alles Gute für euren Nachwuchs, insbesondere dem Sorgenkind.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. du gibst dir wirklich viel mühe - intensivstation für deine tiere.
    hab einen feinen sonntag!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Ach Gott ist das süß und bei Deiner Mutterliebe für die Kleinen wird es sicherlich auch durchkommen. Und die kleine Kälbchen sind auch goldig. Ein schöner als das andere. Was haben sie für ein Glück, dass sie bei Euch auf die Welt kommen und nicht in der Massentierhaltung. Einen schönen Sonntag und Streichler für's Lieseli.

    lieben Gruß
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  8. Deine aufnahmen sind wieder sehr schön, sie gefällen mir immer wieder gut.

    Liebe grüsse, Joop

    AntwortenLöschen
  9. Och jeh, wie zart - ich kann deinen Tieralltag so gut nachempfinden - denn bei uns ist auch immer was los auch wenn es nur "Kleinvieh" ist...und selbst mit denen leidet man!
    Ich drücke die Daumen, dass das Kleine wächst blüht und gedeiht!
    Und Eure "Kälbchen-Polonaise" ist göttlich!
    HG
    und noch einen frohen Restsonntag wünscht Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  10. Impressionnant ! Mais que de problèmes ... je n'imaginais pas les soucis qu'un troupeau pouvait présenter ! Bonne fin de journée, chère Smilla

    AntwortenLöschen
  11. Die Kälbchen sind ja entzückend und auch das kleine Sorgenkind ist zu niedlich. Ich weiß nicht, ob ich Dich ob der vielen schönen Tiere beneiden oder ob der vielen Arbeit bemitleiden soll. Auf jeden Fall wünsche ich dem kleinen Lieseli ganz viel Glück und Muttermilch.

    Alles Liebe und Gute

    Kerstin mit den Katzendamen

    AntwortenLöschen
  12. klar wächst deine Truppe, doch wo sind die Tier von 76 bis 84 auf deinem Foto? :-)


    Dann wäre es aber eine Panaromaaufnahme geworden......

    AntwortenLöschen
  13. Wie immer, einfach Toll!!!!!!*********
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  14. Wir drücken alle verfügbaren Daumen und Tatzen für Lieseli!
    Sie wird wohl ein "Drinnenlämmlein" werden/bleiben...
    Alles Liebe und ebensolche Grüße
    Heidi und die Schlappohren

    AntwortenLöschen
  15. Sie wird wohl immer das kleine zarte bleiben, aber schaffen wird sie es bestimmt, denn wir alle drücken ihr ja die Daumen. Ob nur wir Frauen finden das dies Babys so süß sind, oder finden das auch Männer? Seht doch nur diese Augen bei den Kälbchen...........herzerweichend ist das, ohne wenn und aber.
    Was gibt es schöner auf dieser Erde als kleine Tiere und kleine Menschen?
    Lieber Gruß und einen schönen Sonntagabend
    Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Also DER Mann in meinem Umfeld ist schon restlos geschmolzen. Lieseli war bis vor kurzem bei ihrer Mutter.... aber diese Nacht möchte ich sie noch einmal reinnehmen... morgen wird die Situation dann neu eingeschätzt!! Die Kleine hat sich aber schon ganz instinktiv in Richtung Euter an die Mutter herangemacht. Getrunken hat sie jedoch noch nicht bei ihr!
    Herzlich und bbbbb

    AntwortenLöschen
  17. ich lese alle deine Einträge und bin jedes mal sehr berührt, wenn ich deine Tiergeschichten lese. In diesem Fall wünsche ich auch deinem Lamm Liesel viel Wärme und einen guten Start, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  18. Ist das ein süßes Foto von Lieseli. Sooo schöööön. Aber das Knopf im Ohr Foto hat auch was. LG Inge

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Brigitte,
    wie die Kälber so in der Reihe gucken, ist schon richtig schön. Aufgeweckt und munter!
    Und das Lieseli guckt noch ziemlich verträumt. Ob die schon richtig da ist? Aber niedlich ist sie und solche Kerlchen wachsen einem ja ganz schnell ans Herz.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  20. Dem Lieseli alles gute und dem rest der Truppe eine schöne Woche.
    Gruss Franz

    AntwortenLöschen
  21. Ich wünsche der kleinen Alles Gute sie schaut auch noch etwas bedröppelt und erschöpft in díe Weltgeschichte aber ich denke mit Deiner guten Pflege wird sie sich schon erholen - manch kleiner Winzling hat sich dann doch noch gemausert - Deine kleinen Kälber in diesen eleganten Farbnuancen, könnten direkt bei Germany's next Top Modell auftreten mit dem Motto "Haute Couture" in feinen Frühlingsfarben.
    Smilla ich wünsche Dir einen wunderbaren Wochenstart mit Frühlingspower und Sonnenschein
    Ina

    AntwortenLöschen
  22. Bimmelbeimmelläut!
    Wie immer wunderschöne Fotos - und dann Schäfchen im Badehandtuch, wie fürsorglich.

    Schöne Woche wünscht Mauve

    AntwortenLöschen
  23. Schön die Fotos der "Tierkinder"!!
    Ich hoffe für Lieseli, dass sie jeden Tag etwas gedeiht und kräftiger wird, viel Glück!!!
    Liebe Grüsse
    Anna

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Smilla,
    ohne Aufregnung geht es dann wohl doch nicht.
    Da dieser Eintrag von Dir bereits von Sonntag ist, hoffe ich, daß es dem Lieseli mittlerweile schon viel besser geht und es einen hoffentlich sonnigen Tag erleben darf. Ich drücke die Daumen, daß es ihm nun täglich besser geht und es sich gut entwickelt.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Smilla,
    hoffentlich hat es das kleine Lieseli geschafft. Ich drück ganz fest die Daumen.
    Deine Kälbchen sind einfach wunderschön *seufz*.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  26. liebe Smilla, der Anblick von der kleinen Lieseli bricht das Herz,
    eine Unterzuckerung war die Möglichkeit, wie ich lesen konnte,
    ich schicke für sie einen kleinen Schutzengel...
    bis zu Schafen und einer Ziege, Katzen und Hund hatte ich es auch gebracht,
    aber natürlich auf dem Bauernhof, auf der meine Großmutter wohnte, liebte ich alle Tiere
    aber es liegt zurück,
    meiner Mutter stillte mich ein ganzes Jahr lang,
    es war Notzeit, so bekam ich dann später nur unsere gute Ziegenmilch von der Lotte,
    lang ist es her.....
    liebe Grüße von Jasmin

    AntwortenLöschen
  27. Die Kälbchen sind einfach wunderschön! Ich will auch einen Bauernhof! Ganz doll die Daumen drück für das Lämmlen!!
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  28. ein schönes Sorgekind, hoffentlich geht ihr inzwischen schon besser... da hast Du Brigitte ein ganz buntes und spannendes Leben auf Eurem Bauernhof...:-)) LG Rita

    AntwortenLöschen