Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 10. April 2011

Das tägliche

Kasperlitheater bei uns an der Küchentür!!


Fannie bei ihrer unmissverständlichen Bitte um Ausgang.


Die geduldige Majte -Lee will zum x-ten Mal rein.


Der kleine Teddie ist unterdessen wieder top fit.
Vor einer guten Woche wurde er kastriert.  Aber auch das hat er brav weggesteckt!
Wie man auf dem Foto sieht, ist er eindeutiger Linkspfötler geworden. Sein Gang wirkt etwas "trömlig", aber wenn er voll im Schuss ist, bringt er es auf erstaunliche Geschwindigkeiten! 
Heute hängt er schon die längste Zeit im Sessel und schläft tief. Er war diese Nacht im Ausgang. Hat vermutlich über die Stränge geschlagen....

Kommentare:

  1. Was für 3 Schönheiten!!!
    Aber sie wissen wie sie einen um den Finger wickeln :-))
    Bei uns sind es ja 4 dieser schnurrenden "Nervensägen"...rein-raus-rein-raus....
    Mein GöGa ist inzwischen zum "ersten Katzen.Portier" ernannt worden!!
    Noch einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Ricki

    AntwortenLöschen
  2. Lustige Gesellschaft hast du.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Diese drei Prachtexemplare nehmen halt ihre Verpflichtungen in ihrem Terretorium sehr ernst, das will täglich gepflegt werden, Miau!!!
    Schönen Wochenstart und lieben Gruss-moni

    AntwortenLöschen
  4. Dass es Teddie wieder gut geht, find ich sooo schön! Er ist aber auch ein Prachtkerl (wenn auch nicht mehr ganz *gg*). Die anderen Kätzchen stehen um nichts nach. Schöne Bilder!

    Liebe Grüße von
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. och gottchen, wie niedlich, lol, legt euch doch mal ne Katzentür zu - ich würd ja nicht fertsch werden mit raus- und reinlassen bei meinen 6 sen.
    Und Teddylein ist ja sowas von knuffig, zum Dahinschmelzen

    AntwortenLöschen
  6. Kannste Fannie denn nicht mal nen Schlüssel geben? Wäre doch viel einfacher...

    Liebe Grüße
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  7. Das Rein-Raus-Spiel erlebe ich auch immer als hauptamtlicher Türöffner^^

    AntwortenLöschen
  8. bei mir gibts ein katzenfenster. da brauch ich mich um den verkehr nicht kümmern. du hast glückskatzen. wie schön.
    hab einen feinen abend!
    lg
    ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Ach, wie ich dieses ewige Rein-Raus kenne...
    Manchmal denke ich, unsere Mimi macht das , um mich zu bewegen(;-)
    Liebe Grüße an die Enkelbande...und natürlich an Zwergli
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe gerade die Bilder auf deinem blog bewundert. Du machst nicht nur schöne Fotos, du fängst auch Stimmungen und Gefühle ein.
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, dass es Teddie wieder gut geht. Er sieht aber auch soooo niedlich aus.
    LG
    Denise

    AntwortenLöschen
  12. Fast wie bei uns....ein Kommen und Gehen...
    Teddie ist ein ganz Süßer und die anderen beiden wunderschöne Glückskatzen.

    LG
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  13. Bei euch herrscht ja ein fröhliches Kommen und Gehen. LG Inge

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie herzig deine Bilder wieder sind.Ich bin so glücklich meinen Liebling wieder zu sehen,es geht ihm gut wie ich sehe.Eine schöne Woche wünsche ich dir-Edith.

    AntwortenLöschen
  15. Ma Seita aime aussi boxer les fenêtres pour éviter de passer par la chatière ... Le bon plaisir du roi ! ou de la reine ...

    AntwortenLöschen
  16. Härzig dini drü Büsi.
    Zu deiner Frage: Ich mache den Käse und die Wurst nicht selber, aber wir essen sie gerne.
    Du bist aus dem Kanton St. Gallen und wohnst jetzt in Frankreich? Frankreich gefällt mir sehr gut, das einzige Problem ist, dass dort alle französisch sprechen :-)
    Liebe Grüsse
    Angela

    AntwortenLöschen
  17. Das sind ja goldige Bilder !!Ich kenne das Kommen und Gehen nur zu gut .Da wir keine Katzenklappe einbauen können ,haben sie immer kontrollierten Ausgang zu bestimmten Zeiten.Dann stehen die Türen immer auf .LG Rosa

    AntwortenLöschen
  18. Herrlich, sie sind doch überall gleich unsere Lieblinge.
    Unsere Katzen können über das Schlafzimmerfenster rein und raus wie sie wollen.
    Das machen sie aber nur wenn wir nachts in den Betten liegen.
    Am Tag, wenn es noch kühl ist und die Terrassentür ist zu wird sichj vor die Tür gestellt( innen) der Kopf leicht schräg nach hinten, das heißt:kommt nun endlich mal jemand und macht auf.
    Von draußen: hocken und uns mit starrem Blick hypnotisieren bis endlich einer aufsteht.
    Oft auch so.
    Zur Haustür raus, rum ums Haus und wieder vor der Terrassentür sitzen.
    Aber wie gerne machen wir das.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  19. .... herrlich....

    eine Katze steht grundsätzlich auf der falschen Seite der Tür...

    GGGLG Katja

    AntwortenLöschen
  20. Unsere Katz' bittet so um EINLASS, wie deine um Auslass bittet. Aber die Unterkante der Türscheibe befindet sich bei uns etwa doppelt so hoch über dem Boden, wie sie's bei dir tut. Jetzt mal' dir das mal aus! ;) Schön, so ein Katzenzirkus!

    AntwortenLöschen
  21. Guten Morgen Smilla
    Diese zauberhaften kleinen Quälgeister können einen ganz schön in Wallung halten. Rein raus und das ganze bei Dir gleich dreimal.Kommst Du überhaupt noch zu etwas Anderem als Tür auf Tür zu? :-) ICh habe jetzt nach der Lektüre des Buches etwas mehr Verständnis für meine Dicke
    Sie muss nämlich raus um zu konrollieren ob andere Katzen Ihre Duftmarken übertüncht haben und das muss in regelmäßigen Abständen geschehen nur dann kann sie beruhigt weiterschlafen , bei diesem Kontrollgang stört natürlich die Tür und deswegen ein paar mal am Tag : Maunz Raus, Maunz Rein. Ich freue mich das der kleine Kuschelbär wieder fit ist und draussen rumdüsen kann. Und Dir wünsche ich einen schönen Wochenstart mit Sonnenschein und Guter Laune
    Ina
    Das Meer ist nur 45 Minuten entfernt;-)

    AntwortenLöschen
  22. Was für wunderschöne Katzenfotos;)

    L Claudia

    AntwortenLöschen
  23. ach, da bin ich aber beruhigt, dass es so ziemlich allen katzebesitzerInnen so geht...

    unsere drei haben eine katzenklappe. die benützen sie aber nur, wenn wir nicht daheim sind oder wenn wir schlafen....!! ansonsten gibt es bei uns eben auch dieses tür-auf-und-zu-spiel...

    sehr erfreulich, dass es dem teddy wieder gut geht - der ist echt ein ganz süßer!

    einen guten wochenstart mit viel sonnenschein wünsch ich dir!
    karin

    AntwortenLöschen
  24. Wunderbare Katzenfotos.
    Teddie ist wieder fit ... so schön!
    Und ich komm langsam wieder dazu, mich in anderen Blogs zu tummeln.

    Guten Start in die Woche und liebe Lächelgrüesslis
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  25. Sehr schöne Katzenfotos.
    Ich bin auch der Portier von meinem Max..
    Aber, naja, die Liebe!!!

    AntwortenLöschen
  26. Lach, ist das niedlich wie Fanny mit den Augen spricht. Freut mich, dass es dem kleinen Teddy wieder so gut geht.
    Lieben Gruß zu dir.
    Bina :-)

    AntwortenLöschen
  27. la passionnante vie des chats ! le mieux c'est de
    laisser toutes les portes et les fenêtres ouvertes! pour circuler en toute liberté !
    bisous liebe Brigitte et bonne semaine à toi

    AntwortenLöschen
  28. Danke für diese wundervolle Geschichte am Montag ♥♥♥

    Ach, mit Katzen zu leben ist doch etwas soooo wundervolles!! Am meisten freue ich mich über Teddy, das hätte ich ehrlich gesagt, nicht gedacht - aber voilà ... Er ist ein echter Siegertyp und soooo niedelich!

    meine beiden dürfen nur in Begleitung raus (die Landstraße mit den Rasern ist einfach zu nah) und unser Neuzugang muss erst mal Leinentraining machen, um das Hören zu lernen. Doch wenn das dann klappt, nehme ich sie oft mit mir in den Garten. Man kann nicht wirklich viel erledigen, wenn man zwei erkundungsfreudige Stubentiger im Auge behalten möchte, aber es macht uns allen viele Freude. Xenia weiß ja längst, wie es geht und ist natürlich mit ihren 7 Jahren sowieso ruhiger, aber Coralie ... ha, das gibt noch manches Abenteuer mit diesem Wirbelwind.

    mil bisous und eine wundervolle Woche für dich

    isabella

    AntwortenLöschen
  29. hallo , Du Schöne , .. und morgen sind die Gebrüder Pitchi und Reikfield dran , o je dabei wären diese Helden so was von Zuchtpotenzial ..
    Du hast immer lustige Beiträge .. ich mag sie alles Liebe bisous

    AntwortenLöschen
  30. ...:o))fast so schönes Kasperltheater wie bei uns mit den 3 Hunden an der Terassentür! Rein-raus-raus-rein!
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Brigitte,
    nette drei Kasperle hast du! Aber wäre so ne Klappe nicht ganz praktisch?
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  32. diese Kasperpuppen im Pelzkleide hast du uns noch nicht vorgestellt und auch nicht, wie das Stück heißt,

    AntwortenLöschen
  33. Wer war Schauspieler, wer Zuschauer? Oder hat jeder jedem was vorgespielt? Spezieller Gruss mal an den "Linkspfötler" (dir natürlich auch eine schöne Woche;o), freut mich dass er so fit ist!

    AntwortenLöschen
  34. ... und nun frage ich mich ganz spontan, wie oft Du die Türe zwischendurch immer wieder weiß streichen darfst? bei so vielen Krallen, die jeden Tag immer wieder kratzen ... süß sind sie aber allemale, und spannend bleibt es bestimmt ... Du sage mal, was bedeuten eigentlich immer die vielen bbbbbbbbbbb, wenn Du einen Kommentar beendest?? allerliebste Nachmittagsgrüße schickt die Rosabella ♥

    AntwortenLöschen
  35. Herrlich Smilla, gell, da sind sie drin und wollen raus und kaum sind sie draussen, stehen sie wieder vor der Tür und "guene" nach dem Drinnen!
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  36. *lach* Smilla, genauso ist es - ein tägliches Kasperlitheater....bei uns sinds auch derer drei, die immer auf der falschen Seite der Türe stehen....
    LG Carmen

    AntwortenLöschen