Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 15. Januar 2012

Sonntagsmittagessen

 Ich / wir finde(n) grundsätzlich, dass das Liebchen am Sonntag nicht extra lang am Herd stehen sollte!!!
Darum habe ich letzte Woche die Inspiration auf 
Ilse's 356 days Blog 
schnell wirken lassen und am Vortag gleich die doppelte Portion 
Schafmilch-Quarknocken 
gezaubert!

 Hier also unser voll entspannendes Sonntagsmenu!!


Der obligate Apéro mit frisch geräuchertem, fein aufgeschnittenem Schaffillet. Im weiteren Sinne auch ein Schafsmilchprodukt....


Salat gibt es sowieso das ganze Jahr üppig!


...und dazu die vom Vortag verbliebenen Quarknocken, ein bisschen mit einer feinen Tomatensauce aus dem Weckglas abgewandelt und mit etwas Frisidur  (Schafshartkäse aus eigener Produktion) drüber schwups ab in den Ofen... kurz vor dem Servieren noch ein bisschen mit frischem Peterli garnieren....fertig!!!

Den Reibkäse im Rezept habe ich, ohne nach links oder rechts zu schauen, einfach mit Frisidur  ersetzt!



Kommentare:

  1. Uh, das sieht lecker aus. Bis auf das Fleisch, hätte ich das alles gerne mit verputzt.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht lecker aus und wenn man auf die eigenen Produkte zugreifen kann, ist das Genuss pur.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  3. Ich hätte das Fleisch auch noch mitgegessen. Sieht toll aus und fast alles aus eigener Produktion!
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  4. Boahhhh, ich schiele nur mit einem Auge zu eurem läckeren Mal rüber, denn bei mir wird nur noch der KS von den Feiertagsresten befreit, danach ist wiederum für den Rest des Jahres Schmalhans Küchenmeister. Das hat sich letztes Jahr bewährt. Ich bin erst im November wegen der Geschichte mit Hayka entgleist und habe die Spur natürlich in der Festtagszeit nicht wieder gefunden. Aber genau heute wäre ein gutes Datum, wenn ich nicht schon ein Zopffrühstück genascht hätte....
    LG und einen gemütlichen Sonntag
    Trudy

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmm, fein können wir kommen?
    Herzliche Grüsse Ulla

    AntwortenLöschen
  6. toll sieht es aus, und zutiefst ethisch und unsentimental finde ich auch euer Zusammenleben mit den Schafen und ihre Nutzung.

    AntwortenLöschen
  7. Ja das sieht gut aus da kann man
    nur "Guten Appetit" Wünschen.

    Gruß
    Noke

    AntwortenLöschen
  8. Hmm lecker, hast Du noch ein Plätzcen frei. Bin heute morgen schon aktiv Nordic Walking gewesen, könnte daher jetzt wieder eine Stärkung vertragen:-). Da staunst Du, gelle?

    lieben Gruß und bbb
    die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Brigitte,

    ich beneide dich ja immer um deinen selbstgemachten Käse und springe dann fast in den Bildschirm rein. Hmmmmm. Danke für die Rückmeldung, ich bin ja echt verdattert, meinst du jetzt, dass Franzosen meine Rezepte nachkochen?

    GGLG Anne

    AntwortenLöschen
  10. mein Bauer meinte, beim Anblick des üppigen Mahl'es, den Peterli müsste man den Schafen geben, die fressen grünes Zeug. Ich teile seine Ansicht nicht ganz aber in einem sind wir uns einig, dieses Sonntags Menue hätte auch uns gemundet. Liebgruss Piri

    AntwortenLöschen
  11. Also die Fotos sind vom letzten Sonntag!! Heute gab es brôtläti Spaghetti(für mich mit feinem weissen Pfeffer) und ein Doppeldeckerlammcotlette ,das ganz selbständig im Rômertopf vor sich hergebrutzelt hat...
    War auch lecker...!!! Aber die Nocken waren noch etwas exquisiter ; )
    bbbbb
    @ Ilse: Habe auch meine sentimentalen Momente... aber ich finde mein Leben echt runder, konsequenter und somit ganzheitlicher hier auf der Ferme... Was Fleischessen heisst wurde mir hier noch bewusster....
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  12. Hier hätt ich von Anfang bis zum Ende gern mitgegessen - was gabs eigentlich als Dessert bei diesem perfekten Dinner?
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  13. Hallo meine Liebe Smilla
    Wie lecker!!! Schön das Du wieder umgeschaltet hast Deine Fans haben bestimmt schon drauf gewartet :-)
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenanfang
    Ina

    AntwortenLöschen
  14. @ Doris: Also mein Bauer hatte ein Stück Schoggikuchen und da ich nicht wahnsinnig kuchig bin, habe ich zwei Reiheli Schwitzerschoggi und einen Cappuccion genossen.
    War abgerundet und fein!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  15. Ich hab Hunger......................

    AntwortenLöschen
  16. diese Fotos sind schuld......


    ......schöne Schuld mit einem schmackhaften ERgebnis, bei mir sind es unterschiedliche Variationen mit der Aubergine gewesen.

    AntwortenLöschen