Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 21. Februar 2012

Drei weitere Beautys


Zwergli, die zartschmelzende, war auch einmal ganz klein und fein!


Echalotte, unser einziges Lacaunemädchen.
Immer in der ersten Reihe wenn es ums Fressen und ums Streicheln geht!
Ich vermute schwer, dass sie nicht mehr schwanger ist.....
Schade! aber im nächsten Frühling gibt sie bestimmt wieder Vollgas!


Bella immer vergnügt! Ist die Mutter von Herr Munzinger, der auch sehr musikalisch war!!!

Kommentare:

  1. Jaaaa! Da sind wieder die süßen Schafe. Da beginnt der Tag dann richtig fröhlich. Danke schön!

    Wenn man auf die beiden Links klickt, so kommt...
    Ihr aktuelles Konto verfügt nicht über den Zugriff zum Anzeigen dieser Seite.

    hier klicken, um sich abzumelden und das Konto zu wechseln.


    Hab einen schönen Tag
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Schön, deine Charakterisierungen!
    Und dass sie singen mögen, eure Hübschen, finde ich besonders toll!

    Liebe Morgengrüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. deine mädchentruppe ist schon etwas ganz besonderes.
    und wird demnächst beachtlich anwachsen!
    liebgrüßt ins faschingsende
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Hübsch sind sie, alle drei!

    Ich wünsch Dir einen fröhlichen Dienstag!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich mir deine wollig wohligen Fotos von heute betrachte, möchte ich ganz einfach und ebenso fröhlich "mitmeckern"....

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ....bei euch ist immer etwas los...lg Monika

    AntwortenLöschen
  7. Deine Mädchen lächeln. Ich finde einfach genial! Immer wieder!

    Herzgrüessli - auch mit Lächeln
    Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  8. Wenn ich mir die Reihe so anschaue, bekomme ich auch Lust auf Schafe. Platz hätte wir ja. Sie scheinen sehr mitteilungsbedürftig zu sein. Mähhh!
    (Die Links funktionieren leider nicht - ich hätte doch so gern einen Blick auf den musikalischen Herrn Munzinger geworfen.)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. @Egbert: Im Moment mähen sie nicht...zum teil ächzen und stôhnen sie ob ihrer schweren Bâuche!!
    @Christiane: Merci für den Hinweis wegen den Links... jetzt sollten sie auffindbar sein ; )
    Wenn du auch Zeit zum Melken hast, würde ich dir Milchschafe ans Herz legen.... Wenn du mehr wissen möchtest, stehe ich dir gerne mit Rat und Compitat zur Verfügung! Im Profil ist meine E-Mailadresse : )
    Hoffe, dass es bei euch auch überall so wunderbar sonnig ist wie bei uns!
    bbbbbb

    AntwortenLöschen
  10. Nein, bei uns ist es trüb und nieselig, aber Deine Bilder heitern auf. Ich finde Deine Beschreibungen der einzelnen Tiere immer so schön, dass ich jedesmal ganz froh werde. Toll, dass es Frauen wie Dich gibt, die alles, was um sie herum ist, so zu schätzen wissen und zu würdigen wissen. Hat Echalotte (welch köstlicher Name:-)) eine Verletzung am rechten Auge oder was ist das?

    liebe Grüsse und einen schönen Tag
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  11. Elles sont splendides, avec leur caractère propre ! J'aime bien Bella et son oeil en coin ...

    AntwortenLöschen
  12. @ Brigitte: Nein , nein Echalöttli hat da so einen klebrigen, resp. harzigen Augenschmalz.... Silveli und hat das auch!! Ist nichts von Bedeutung!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  13. Deinen schönen Schafsdamen haben den Vorteil, dass sie ihr Fell immer an haben, gut in diesem Winter.
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  14. Sie sind einfach göttlich, die Mädels, mir geht da immmer das Herz auf.
    Warum der Zucker nicht gehalten hat verstehe ich nicht - hattest Du sie vielleicht nicht noch gleich warm gewälzt?
    HG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  15. Salut Brigitte,
    Von einem Schaf schreibst Du dass sie vielleicht nicht mehr schwanger ist. Unser neuer schöner Bock hat KEINE geschwängert. So etwas hatten wir noch nie. Er ist etweder nicht interessiert oder unsere Damen hatten unbemerkt die neue Krankheit, deren Namen ich nicht mehr weiss, die aber zu Aborten führt.
    Schade, aber unser Schönling wird zurück an den Absender gehen.

    AntwortenLöschen
  16. Coucou @ anonym:
    Kann man da nicht vielleicht ein Spermiogramm machen?
    Werde einmal in meinen Büchern stöbern... aber jetzt muss das Liebchen an den Herd ; )
    Die neue Bedrohung heisst übrigens Schmallenbergvirus...
    Darf gar nicht daran denken, was uns in der nächsten Ablammzeit alles erwarten könnte... und bei den Kühen ist dieser Virus ja auch aktiv..... Grausame Sache!!!!
    ... aber Echalöttli hatte glaub einfach einen normalen Abort... der Virus ist noch nicht bei uns angekommen... Soll er durch die Kälte doch einfach verr....!!!
    bbbbb

    AntwortenLöschen