Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Mittwoch, 23. Mai 2012

Feindliche Übernahme


Bei den Mehlschwalbennestern tummeln sich dauernd Spatzen!
Zwei von fünf Nester sind nicht stillschweigend aber effizient von den Spatzen erobert worden!!

Kommentare:

  1. ...nicht vergebens sagt der Volksmund: das ist ein frecher Spatz oder du bist ein ein frecher Spatz. Das du ist natürlich nicht auf Dich bezogen liebe Brigitte...

    Liebi Grüssli os Rieche vom Hans-Peter

    AntwortenLöschen
  2. Spatzen sind frech doch ein schönes Foto, wie er da drin sitzt!

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. so viel arbeit und alles vergebens! hausbesetzer! und es gibt keine polizei für räumungen.
    liebe grüße in deinen schönen tiertag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. vielleicht haben sie die Nester in Auftrag gegeben, die Spatzen? Bei uns piepts momentan auch den ganzen Tag… liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  5. Echt? So was machen die Spatzen? Das wusste ich noch nicht. Haben die die leeren Nester übernommen oder tatsächlich die Schwalben verscheucht?
    Den Kleinen hast Du jedenfalls gut erwischt!

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie ich es sehe, haben sie die Schwalben verscheucht... habe keine Verhandlugsrunden beobachtet!
      bbbb

      Löschen
  6. ...und ich dachte immer, liebe Brigitte, nur der Kuckuck setzt sich ins gemachte Nest...aber die kleinen Spatzen sind auch ganz schön frech...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Huch, sind die zu faul selbst ein Nest zu bauen?
    Ich hoffe doch sehr es sind leere Nester vom Vorjahr. Kann mir gar nicht vorstellen, dass niedliche Spatzen so räuberisch sein können.

    Wir haben eine Elster im garten die Nester plündert.

    ♥Liche Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es sind Ruinen vom letzten Jahr!!
      ... aber trotzdem....
      bbbb

      Löschen
  8. Ahaha , also sind deine Spatzen moderne Raubritter & besetzen die schönen Luftschlösser - Hmmmm ich meinte natürlich Luftnester . Hier piept es auch - will ja nicht sagen bei mir ;))))
    Liebste Grüsse , Christine

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wenn das keine Enteignung von Wohnraum ist??...und dies sogar in der Vogelwelt!
    ♥lichst Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  10. Der Spatz hat nicht nur das Nesst der Schwalben besetzt, er auch noch die Festungsmauern eingerissen, sonst würde der dicke Kerl nicht durch das Einflugsloch der schlanken Schwalben passen.
    Obwohl, das wäre auch ein schönes Motive geworden, ein im Flugloch steckengebliebener Spatz.

    Schönen Mittwoch und bald ist wieder Sonnabend.....

    herzlichst, egbert

    AntwortenLöschen
  11. Nun, wenn die Wohnung schon fertig und frei ist - wer sollte da die Gelegenheit nicht beim Schopfe packen und dort einziehen! Bei Menschen heißt so etwas Hausbesetzer oder?
    LG, CHristiane

    AntwortenLöschen
  12. Die Spatzen wissen eben zu schätzen, was ein gutes, solides Haus Wert ist.

    Ein lieber Gruß von der Nordseeküste,
    juwi

    AntwortenLöschen
  13. Da sieht man mal wieder, daß Frechheit siegt.
    Hoffentlich haben sich die Schwalben nicht entmutigen lassen ein neues Nest zu bauen.

    LG Hans

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,
    aber die Wohnung sah doch ganz aufgegeben und verludert aus! Der kleine Spatz lebt in der Ruine! Die Spatzen werden hier zur Seltenheit. Es wird nicht mehr lange dauern, bis sie unter Naturschutz stehen. Ich mag die kleinen Frechen.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  15. Ein schönes Bild!
    Ja, Spatzen sind schon kleine freche Kerlchen ;O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen