Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Sonntag, 10. Juni 2012

Also ohne Turbulenzen


ist diese Schlüpferei nicht über die Bühne!!

So sass doch vor drei Wochen die gute Goddie auf ihrem Nest und eröffnete den Brütreigen!
Eine Woche später kam Melanie und vertieb Goddie!
Goddie's Kinderwunsch war jedoch nicht zu brechen!!!
Also gründete sie ein neues Nest!
Alle Hühner helfen jeweils wacker und legen in diesen Tagen ihre Eier zu den Brutwütigen!
Pünktlich nach 21 Tagen schlüpften diese Woche unter Melanie die ersten Bibeli.
Melanie des Brütens müde, verliess morgens das Nest mit sechs Jungen!
Als ich auf meiner Tour vorbeikam, lagen noch vier Eier im im verlassenen Nest und aus zweien piepste es schon kräftig.
Was tun in solchen Fällen?
Den Bauern holen und natürlich den Fotoapparat nicht vergessen!!
Nun ist vermutlich allen klar wie das Foto von vorgestern entstanden ist.
Nach einer kurzen Knipserei hob mir nun der Bauer die Goddie hoch und ich konnte ihr die beiden piepsenden Eier einfach unterschieben.
Am nächsten Tag stieg Goddie stolz mit ihren beiden Kleinen vom Nest und Frau Silberbrackel übernahm das Gelege und ist nun immer noch am Brüten.
Eigentlich eine gute Arbeitsaufteilung haben die Damen hier demonstriert!!
Von den 21 obligatorischen Bruttagen musste keine voll absitzen und wie es scheint werden alle drei im Mutterglück schwelgen....








Menu:
Molke mit Baguette....





Kommentare:

  1. Wunderbar, diese Damenrunde mit ihrer intelligenten Arbeitsaufteilung!
    Und deine Fotos sind einfach zum verlieben, Brigitte!

    Herzliche Sonntagsgrüsse aus dem Regental,
    B.

    AntwortenLöschen
  2. Bei aller Aufregung sind das wunderschöne Fotos, Joona! Piepsende Eier...
    Nun ist aber alles gut, oder?

    AntwortenLöschen
  3. ...Ich hab die Hühnerhöfe durcheinandergebracht!! Oh Mann! Smilla natürlich! Sorry von Wirri.

    AntwortenLöschen
  4. Das liest sich wie ein spannender Roman mit Happy End. Die kleinen Piepser sind allerliebst und alle Mütter und Ziehmütter sind bestimmt ganz stolz.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  5. oh meine Liebe, Spannung auf der ganzen Linie und so, wie du es uns zeigst, allerliebst, herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  6. Sind die goldig.Da hätte ich auch gleich fotografiert.Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  7. Je crois entendre les pépiements ... j'ai un faible pour les poussins ! Et j'aime les moineaux parce que souvent, ils ont souvent le même comportement - innocent.

    AntwortenLöschen
  8. Oh wie ich deine Post liebe,du zeigst uns so eine wunderbare Tierwelt,das ist so schön,vielen Dank für deine wunderschönen Post.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie süß!!! Wunderschöne Bilder und so eine nette Geschichte dazu. Haben deine Hühner vielleicht einen Jop-Sharing-Vertrag, unter Hausfrauen und Müttern wird das immer beliebter?!?!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Ist das eine süße Geschichte und Du als Ober-Glucke hast sie alle glücklich gemacht. Einfach toll! Man sieht ihnen allen das Glück an. Ach, ich wäre so gerne ein Huhn bei Dir:-) oder auch ein Schaf oder vielleicht sogar eine Kuh oder eine Eselin. Bei Dir haben es einfach alle gut.

    liebe Grüsse und einen schönen Sonntag
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
  11. Ist das schön!!!Die Fotos wunderbar und der Bericht so rührend, die Glucken sind ja super, was für eine Arbeitsteilung und die Kleinen allerliebst, da möchte ich da sein und sie in die Hand nehmen.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Danke Brigitte! Das hat mir soooooooooooo gute Laune gemacht! :-)

    AntwortenLöschen
  13. oh wie wunderbar! danke für diesen unübertrefflichen Sonntagmorgenbeginn!

    AntwortenLöschen
  14. Jöh, die sind ja zum Knutschen! Ja, das war wirklich eine tolle Arbeitsteilung... könnte man doch bei uns glatt auch einführen *kicher*... wäre wohl aber etwas umständlicher.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Wünderschöne bilder...... komplimenten !!!

    LG, Joop

    AntwortenLöschen
  16. Das haben Melanie und Godie aber toll hingekriegt. Gell.

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja eine spannende Geschichte mit einem Happy End für die goldigen kleinen Flauschis.

    Einen schönen Sontag und viele Grüße
    Hans

    AntwortenLöschen
  18. Auch ich kann nur schreiben, dass es tolle Aufnahmen sind! Im echten Leben habe ich noch nie Küken gesehen - hier finde ich immer wieder so schöne Szenen des Tierlebens etc..
    Dafür möchte ich einmal herzlichst danke sagen!

    ..grüßt Monika

    AntwortenLöschen
  19. Danke, liebe Brigitte,
    für die tollen Infos zu den herrlichen Fotos!
    Ich habe noch nie von einer derartigen Arbeitsaufteilung gehört. Erstaunlich!!!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  20. Ich glaube das nennt man Solidarität :))..das hat die Natur wirklich wunderbar eingerichtet.
    Reizende Bild sind das, liebe Brigitte...die Kleinen sind so niedlich, obwohl ich die Mamas auch sehr gerne mag.
    ♥lichst Zaunwinde

    AntwortenLöschen
  21. Einfach nur süss die Küken! Grüsse aus Norddeutschland vom Landei.

    AntwortenLöschen
  22. Que bonitos que son tan pequeños, unas fotografías geniales.

    AntwortenLöschen
  23. Die Piperln sind wirklich süß ! Die Mädels haben das ja super gemeistert !
    Liebe Grüße zu dir!:0)

    AntwortenLöschen
  24. Oh wie shcön, liebe Brigitte!
    die stolze Mama mit ihren Küken, vielen Dank fürs zeigen von diesen wudnerschönen Bildern!

    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  25. DAS ist ja eine ganz besonders hübsche Geschichte! Ich hätte nicht gedacht, dass bei den Hühnern solche Arbeitsteilung möglich ist.
    Wunderschöni Föteli!
    Grüessli, Trudy

    AntwortenLöschen
  26. Oh, das ist ja wohl nur schön! Nun hat sie doch noch zwei Junge ... einfach zauberhaft! Danke für die wundervollen Bilder und diese großartige Geschichte dazu! ♥♥♥

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  27. Dein Bauer als Pseudo-Kuckuck in Aktion und was er dabei nicht alles unterschiebt. Der Wahnsinn und letztendlich sind vier Damen glücklich, drei im und eine ohne Federkleid. Na ja, vielleicht gibt es von den drei anderen Damen als Dank eine Feder an den Hut, besser als gar nichts, oder?

    ;-)

    e.b.

    AntwortenLöschen
  28. un vrai conte de fées ! c'est merveilleux
    tes photos sont superbes !
    je t'embrasse liebe brigitte
    kris

    AntwortenLöschen
  29. Halli Hallo liebe Brigitte
    Vielen Dank für die tollen Bilder, dieser herzigen Wuschelknäuel. Richtig süss! Ist doch wunderbar, wenn man mit einem kleinen Trick allen helfen und glücklich machen kann!!!
    Herzlich grüsst Dich
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  30. ich hab ja eine Vorliebe für Hühner ;)
    tolle Bilder hast du hier, bin irgendwie vergraben in den vielen Posts und als laienhafter Blogneuling noch ein bisschen überfordert
    schön das hier gefunden zu haben
    lieben Gruß vom Sopherl

    AntwortenLöschen