Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Mittwoch, 27. Juni 2012

Zuerst


sahen wir nur ein Störchlein...


aber kurz danach streckte sich ein zweites...



Das ganz Kindbett findet in schwindelnder Höhe statt!!

Bin froh, dass es nur zwei Kleine hat - das Nest ist eher etwas klein geraten!!

Kommentare:

  1. es storchelt bei dir und mir. ;-) wie die nester gewitter und stürme überstehen, ist mir immer ein rätsel. aber sie tun es.
    alles liebe für deinen schönen tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja schon fast hochalpin! Ich drücke die Daumen, dass das gut geht.

    Liebe Grüsse in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Fast wie Suchbilder sind deine Fotos heute morgen,
    aber ich hab sie gesehen, die Kleinen.
    Die Höhe ist beeindruckend. O ja.

    Was wäre ein Morgen ohne ein,zwei Fotos von Dir?

    AntwortenLöschen
  4. endlich sind sie da! ein hübsches zwillingspärchen mit sichtlich stolzer mama!
    gut, dass sie noch nicht über den nestrand blicken können, die müssen ja erst mal schwindelfrei werden...;-)
    liebe grüße in deinen fleissigen tag,
    karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Smilla,
    beim Anblick der schwindelerregenden Höhe der Kinderstube, kommt mir meine frühere Angst, das Kind könnte "nur" vom Wickeltisch fallen, fast lächerlich vor.
    Ich finde es immer wieder faszinierend, dass die jungen Störche da nie herausfallen Zum Glück!
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja tatsächliches ein "wildes" Nest, ich kenne nur solche, wo von Menschen eine Anhöhe gemacht wurde. Toll.

    Nana

    AntwortenLöschen
  7. Klasse! Sowas habe ich noch nie gesehen, abgesehen davon, den letzten Storch in freier Flugbahn, den sah ich im letzten Jahrtausend, irgendwann in meiner Kindheit glaube ich...

    Lieben Gruß
    CL

    AntwortenLöschen
  8. Ooohhh wie süüüß.Und das alles ohne Netz und doppelten Boden.
    Schönen Tag noch
    Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Brigitte,
    auch bei uns treibt sich neuerdings ein Storch in den Wiesen herum. Die kommen wohl wieder zurück, denn wir hatten lange keine mehr. Wo er wohl nistet? Deiner jedenfalls scheint dort ein fester Gast zu sein. Zappelnde Storchenkinder, die nicht stillhalten, lesen sich wahrscheinlich auf natürliche Weise aus. Herrlich anzusehen auf jeden Fall.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Brigitte,
    gut getarnt ist eben die halbe Miete, gell!
    Tolle Fotos, so ganz ohne Fernglas!
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja , ganz schön hoch . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schön! Der Nachwuchs wird flügge :O)

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. im kommenden Jahr werden sie es erweitern und vergrößern, ist doch ihr Nest für Jahre. Und dann...

    ;-) e.b.

    AntwortenLöschen