Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Donnerstag, 12. Juli 2012

Die Trockenheit des letzten Sommers

ist noch nicht vergessen!
Ich glaube, dass unsere Regentänze vom letzten Jahr nachhaltig in diesen Sommer hinein wirken.
Auch wenn es dieses Jahr schwierig ist das Heu endlich einmal unter Dach und Fach zu kriegen, freuen wir uns immer noch jedes Mal wenn es regnet.



11.07.2012



19.07.2011 beim ersten Regen nach der Dürre!
Ganz nach dem Motto: Der Esel ist ein Wüstentier!



Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Smilla
    Aha, es regnet bei euch also auch, aber wie ich sehe, tuts dem Gemüt gut, bei Mensch wie auch bei Tier. Wen wunderts, wenn man das 2011er Foto betrachtet - irgendwie ein Trauerspiel. Und das 12er, so grün, voller Leben.
    Hm, und trotzdem hoffe ich drauf, dass doch etwas Sommer einziehen mag - bin schon mit wenig zufrieden ... so 27 Grädli allerhöchschtens, das wärs au schu - ond e bitz Sunne - denn würde d'Härdöpfel im Garte au nid verfuule :-(
    Ich wünsch dir einen sonnigen Tag und schick einen lieben Gruss
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Es darf ja auch mal regnen , aber dann bitte nur nachts . Schöne Esel hast du . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. welcher unterschied! ich kann mir gut vorstellen, dass man das wochenlange hoffen und bangen auf regen nie vergisst.
    einen üppigen tag wünsche ich dir heute!
    alles liebe!
    ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein Unterschied.....
    Ja, ohne Regen geht es nun mal auch nicht....aber ich bin auch der Meiniung, daß es vollkommen ok wäre, wenn der Regen nachts fallen würde und am Tag die Sonne scheint!!!

    Die Eselchen sind so hübsch!!!

    Ich wünsch Dir einen glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. was für unterschied wenn es nicht regnet da jammert man drüber doch Regen braucht unsere Erde, nur keine Sturzbäche die nicht aufhören wollen...
    die Eselchen wie schön am Gras knabbern dürfen dieses Jahr!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Smilla,
    TOLL !! Deine Esel und Dein Post. Deutlicher kann man es garnicht machen.
    Ich hätte auch gerne einen Bauern, der mir den Garten macht *lach*, zumindest fürs Grobe.
    Ich wünsche Dir und den Tieren Sonne und Regen im Wechsel und einen gutgelaunten Tag
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag Esel sehr. Vor allem gefällt mir die Geschichte vom Esel und Gott, aber die brauche ich keinem Eselbesitzer zu erzählen, die kennst Du sowieso. Regen ist schon was wunderbares.

    Nana

    AntwortenLöschen
  8. Wenn sich eure Esel in diesem Jahr bei dem Überangebot an Wasser eine Reserve anlegen, dann wachsen ihnen auf dem Rücken ein oder zwei Höcker. So passen im nächsten Jahr zu den (2013 vielleicht wiederkehrenden) Steppenfotos die Kamele und Dromedare gut dazu.

    Zum Glück wird es trotz Prognose nicht wirklich kalt. Deshalb wächst stetig in mir die Hoffnung, in diesem Jahr eine sehr Pilzsaison zu bekommen.

    beste Grüße
    egbert

    AntwortenLöschen
  9. So ist der Mensch - das was er gerade vermisst, das bejammert er. Jawohl, wir hatten voriges Jahr eine ziemliche Dürre. Und obwohl es dieses Jahr reichlich geregnet hat, sind die großen Flüsse bei Weitem noch nicht voll. Das die kleinen bei Starkregen überlaufen ist klar. Aber der Grundwasserspiegel scheint noch nicht normalisiert. Trotzdem hofft man gerade in der beginnenden Urlaubszeit auf stabiles schönes Sommerwetter ich auch.
    LG, Christiane

    AntwortenLöschen
  10. Hach, wie herrlich! Ganz viele goldige Esel ... (irgendwie seltsam - vor Pferden habe ich Angst und Esel könnte ich knuddeln.)

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Es tut doch immer wieder gut sich an andere Zeiten zurück zu erinnern. ;-) Zwar regnet es sehr viel heuer, dafür wächst alles doppelt und dreifach so schnell.
    An die irren Wetterwechsel werden wir uns wohl gewöhnen müssen.

    Wunderschön eure Esel! ♥

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  12. Das freut mich für eure Wüstentiere dass die auch mal köstlichen Regen abbekommen!
    Ich brauche auch praktisch nie mehr gießen! Ich wünsch euch trockenes Heu, trockene Füße und prasselnde Regentropfen an den Fensterscheiben. XX ilse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der prasselnde Regen an den Fensterscheiben ist zwar Geschichte, aber auch une bonne excuse. Das Heu dreht gerade durch die Ballenmaschine ; )
      bbbbBrigitte

      Löschen
  13. Liebe Brigitte,
    danke noch für deine Glückwünsche :-)
    Hat mich total gefreut!
    Du hast es also schon geahnt ;-)
    Einer deiner Esel heißt doch Ella wie unsere kleine Dame.
    Wie heißen denn die anderen Esel so?
    Wir suchen nämlich noch nach einem Mädchennamen :-)
    GLG
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also unsere Eselchen heissen von linkes nach rechts: Miro, Chilla, Ella, Thérèse und Emmelie....
      Lass dich verwöhnen!!! dein Termin ist aber nicht schon wieder am 3.8, oder?
      Heb' guät bbbbBrigitte

      Löschen
  14. ein deutlicher Unterschied, liebste Grüsse nach Frankreich und jeder Eseldame ein Küsschen (schlabberschmatzgrusselschmirr ) herzlich Piri

    AntwortenLöschen
  15. Der dunkle Esel im Vordergrund ( Bild oben) ist ja so was von bildschön !!

    Wir haben auch gerade Heu bekommen. Ganz spät geschnitten, war einfach wettertechnisch anders nicht möglich. Es sieht ziemlich braun aus aber angeblich hat es keinen Regen abbekommen. Man muss froh sein, wenn man überhaupt was kriegt.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  16. Wie immer sehe ich bei dir tolle Bilder mit lustigen Kommentaren.
    Deshalb schaue ich einfach gerne bei dir hinein.
    Liebe Grüsse
    Angela

    AntwortenLöschen
  17. Da sieht man ja auf den ersten Blick, was die Esel lieber mögen!
    Auch mir gefällt dieser Sommer prima, muss überhaupt nicht schwitzen, nur immer überlegen ob es Heizung braucht... ;o)
    Grüessli Trudy

    AntwortenLöschen
  18. Brigittchen, Du bist einmalig!!! Und Deine Eselei auch! :-)
    Ein, zwei Fotos jeden Tag - und immer etwas ganz Besonderes, immer ein Volltreffer!

    AntwortenLöschen
  19. Die Esel freuen sich offensichtlich auch über ihr grünes Schlaraffenland. Wenn ich an das letzte Jahr zurückdenke, dann finde ich es immer noch erschreckend, wie schnell unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu Grunde gehen können, wenn es einmal weniger regnet als sonst.

    Gruß von der Nordseeküste,
    juwi

    AntwortenLöschen
  20. Très impressionnant, ce contraste! Sur la deuxième photo, ils n'ont pas vraiment l'air de comprendre que la pluie peut parfois être un cadeau!

    AntwortenLöschen