Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 22. Januar 2013

Die Kraniche sind


DSC04988

auch diesen Winter wieder  hier!

Bis jetzt war es immer äusserst schwierig sie mit der Kamera einzufangen. Entweder fliegen sie gleich weg oder die Lichtverhältnisse sind ungünstig.

Aber sie sind auch auf unseren Weiden, was die Hoffnung auf einige scharfe Bilder nicht einschlafen lässt.
So schnell gebe ich nicht auf!!!

Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    das finde ich toll, daß Du nicht aufgibst ;O)
    So, dürfen auch wir immer teilhaben an den wiederkehrenden kleinen Wundern der Natur ;O)
    DANKE DAFÜR!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Fantastisch! So nahe bin ich in meinem ganzen Leben noch keinem gekommen.

    Habt eine gute Zeit miteinander!

    Liebe Grüsse in den Tag,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Na ich denke bei Euch sind sie auch momentan viel besser aufgehoben wie hier bei uns in good old Germany hier hat der Winter wieder zugeschlagen und langsam fangen hier an die Bussarde zu verhungern weil es ihnen nicht mehr möglich ist Mäuse zu jagen da diese sich nun im schützenden Hohlraum zwischen Wiese und Schnee aufhalten.
    Eure Wiese hat, finde ich, vom grün her schon einen leichten Hauch von Frühling........

    ICH WILL AUCH.................*schnief*
    Euch einen wunderschönen Tag.

    Liebe Grüße vom Rhein

    Anja

    AntwortenLöschen
  4. die natur zeigt uns doch immer wieder das schönste...und du hast sie voll gut getroffen...ein schönes bild!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön grün die Wiese bei euch ist. Kein Wunder, dass sich die Kraniche bei euch wohl fühlen. Völlig untypisch für unsere Region, liegt bei uns im Moment alles unter einer dichten Schneedecke. Aber auch das hat seinen Reiz.

    AntwortenLöschen
  6. die Kraniche die haben auch ein Gespür für jede Bewegung, das ist so schwierig weis das mit Fischreiher, aber du hast Ausdauer und da werden noch super Foto nach kommen, die sind auch schon gut geworden!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  7. Oh, die sind dir aber schon ausgesprochen super gelungen! Herrliche Geschöpfe und wir gut, dass es nicht mehr Mode ist, Hüte mit ihren bezaubernden Federn zu schmücken.

    Habt ihr gar keinen Schnee? ... also bei Bedarf, ich hätte da so ein büschen zu vergeben.

    einen feinen Dienstag für dich du Liebe,

    winterlichweiße bisous - isabella

    AntwortenLöschen
  8. deine Naturaufnahmen nehmen mich richtig gefangen, ich könnte jetzt auch nicht wegfliegen ;-)

    herzliche Grüße
    egbert

    AntwortenLöschen
  9. ach, wie schön. um diese vögel kann ich dich nur beneiden.
    alles liebe zu dir
    ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht doch schon sehr vielversprechend aus. Ich finde Aufnahmen von Vögeln nach wie vor sehr schwierig.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Brigitte,
    wunderschöne Vögel und Du hast sie doch ganz gut erwischt. Vielleicht, wenn das Wetter etwas besser ist....dann gibt es noch tollere Bilder, gell.
    Lieben Gruss
    moni

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Brigitte,
    ein wunderbares Bild von diesen Kranichen. So wie sie die Hälse recken, frage ich mich, was sie wohl ihrerseits entdeckt haben...
    Wie immer ist es ein Augenschmaus, was es bei Dir zu entdecken gibt. Merci beaucoup!
    Alles Liebe, Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. Hast sie doch gut eingefangen. Wir werden wohl noch warten müssen, obwohl in manchen Jahren waren sie im Februar schon da wo es nochmal richtig frostig wurde. Aber es schadet ihnen anscheinend nicht.
    Wenn sie wieder trompeten ist der Frühling nicht mehr weit.
    Gestern habe ich in einem TV Beitrag die Geburt eines Kalbes gesehen. Das wollte wohl nicht so richtig kommen und sie haben es mit Ketten herausgezogen, ach, mir wurde ganz anders. Es hatte genau wie auf Deinem Foto die Zunge raus. Wollte erst gar nicht atmen, aber dann kam es doch. Da gehören schon Nerven dazu das durchzustehen(als Mensch), aber als kuh auch.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Brigitte, es ist wahrlich immer sehr spannend oder gar nervenkitzlig.... fûr mich am schwierigsten ist, dass ich eigentlich immer nur zuschauen kann... die Kühe brauchen keine Anleitung zur Atmung und auf Zuspruch pfeifen sie auch meistens und die Kälbchen liegen nach der Geburt immer völlig reglos da..... bis sie sich endlich roden, vergehen fûr mich jeweils gefühlte Minuten.... Wenn wir helfen müssen, ist es eine echt handfeste Sache, das kann ich dir flüstern! Dieses Jahr war es jedoch noch nie nötig! Heb Holz... denn im Moment kurvt gerade eine eher hässige Kuh mit Wehen herum!
      bbbbb

      Löschen
  14. Recht hast du smilla! Dieses Foto ist aber bereits sehr gelungen. Ich finde die Zugvögel wahnsinnig faszinierend.
    LG, Trudy

    AntwortenLöschen
  15. da bin ich noch einmal, Brigitte,
    wie gefällt dir dieses Motiv??
    * leider nicht von mir :-(


    http://pinterest.com/pin/26669822764365482/

    e.b.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Lacher hast du hier ausgelôst!! Merci
      Durch unseren Weiler kurvt auch fast jeden Tag ein Baguettenverteiler.... aber ich gebe hiermit offen und ehrlich zu, dass wir eigentlich selten Baguetten essen... ich brutzle das Brot normalerweise selber - im Winter zaubert mir die Küchenhexe ein wunderbar knuspriges Brot, das ich vorher in eine Gusseisenpfanne bette!
      bbbbb

      Löschen
  16. Tolles Bild, bei uns liegt eine feste Schneedecke, da setzten sie noch keinen Fuß auf die Erde.
    liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  17. et trois d'un coup ! belle réussite !
    j'espère que tu as un peu de soleil ! je t'envoie un rayon
    mais il ne fait pas très chaud !
    à bientôt Brigitte
    bisous

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Brigitte, vielen Dank für deinen lieben Kommentar.
    Ich wünsch uns beiden viel Erfolg und Durchhaltevermögen
    glg maria

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Brigitte
    Eine ganz tolle Aufnahme hast Du da gemacht!
    Dann möchte ich Dir noch etwas verraten ;o)
    Es freut mich riesig, dass ich am Dienstag die Tischnachbarin Deiner lieben Schwester sein darf!
    Ich wünsche Dir eine glückliche Woche und grüsse Dich herzlichst
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja gell die Welt ist ein Dorf.... werde es mir heute zur Aufgabe machen, herauszufinden welche der zwei Schwestern denn neben dir sass ; )
      bbbbb

      Löschen
  20. Finde ich ja toll.Habe auch von und über Störche gelesen, dass sie bei uns überwintern, aber im Moment ist es schon recht eisig.

    LG Mathilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Schweiz gibt es Storchenstationen und dort werden die Stôrche in der Winterzeit gefüttert... Letzten Winter mag ich mich erinnern, dass wir die ersten Störche im Januar sahen... aber die hatten mit dem kalten Februar ein echtes Problem!
      bbbbb

      Löschen