Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Donnerstag, 28. Februar 2013

Unser Winter


war auch von Schmuddelwetter gezeichnet.
Aber ab morgen soll der meteorologische Frühling beginnen!
Schaun wir mal...
In etwa vier Wochen lassen wir ja schon wieder die Kühe raus.

Und jetzt noch eine kleine Aprikosenbluststudie:
2010: 21. März
2011: 28. Februar
2012: 9. März

27.2.2013

Kommentare:

  1. nach diesen grauen wochen warten wir alle sehnsüchtig auf den märz und die sonne.
    liebgrüsse in deinen tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Grüße aus dem Norden! Deine Aprikosenblütenstudie ist ja klasse. Hoffe das Wetter belibt nun frühlingshaft und der dicke Frost kommt nicht mehr (oder gar noch mal Schnee). Auch bei uns im Norden D´Lands zeigt sich nun erstmal die Sonne - herrlich! Endlich wieder nach Draussen und 1000 Pläne machen was man alles draussen wieder machen kann. Offiziell wird bei uns im Mai angeweidet. Kühe sind aber meistens früher als Pferde draussen. LG und schönes Wochenende, C.

    AntwortenLöschen
  3. Frühlingsanfang? Ich glaub's ja erst, wenn es wirklich Frühling ist. Mit meinen Frühlingsanfang-Prognosen habe ich gegen Ende März, also zum wirklichen, meteorologischen Frühlingsanfang, bisher in der Regel besser gelegen. Aber auch von der Regel gibt es bekanntlich Ausnahmen: Nachdem man fast schon meinen konnte, der Frühling sei angekommen bekamen wir in Bremerhaven am 22. März 2008 noch einmal "so richtig Schnee". Im Wetterbericht war das zwar vorher angekündigt worden, aber geglaubt hatte ich das erst, als ich den Schneeschieber wieder aus dem Keller holen musste.

    Dein Foto hätte übrigens auch irgendwann im zu Ende gehenden Winter in der Umgebung von Bremerhaven aufgenommen worden sein können.

    Gruß von der Nordseeküste,
    juwi

    AntwortenLöschen
  4. Wie toll, deine Aprikosenbluststudie! Die Vorzeichen stehen also gut für Frühling, Frühling, Frühling!

    Herzliche Grüsse,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Brigitte,
    die Aprikosenblüh-Ansätze sehen toll aus! Ich hoffe, daß sie viele Früchte tragen werden!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Du hast Recht! Sieht fast genauso aus wie bei uns :-) Wir hatten die Nacht wieder Frost. Die Vögel haben heute morgen trotzdem Frühlingslieder gesungen. Einen goldigen Humor haben die ..
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Ca fait vraiment très gris! Moi aussi, je regarde si les bourgeons bougent ou non, et malgré le froid (-10°C), ils gonflent. Tu risques 'd'avoir des fleurs sur l'abricotier avant le 21 mars, jour officiel du printemps, non?

    AntwortenLöschen
  8. Smilla, der Frühing kommt.
    Die von Dir gezeigten Knospen gleichen kleinen Schlangenköpfen.
    Mit viel Fantasie - meine ich.
    Liebe Grüße
    irmi

    AntwortenLöschen
  9. Der dunkelste Jahresbeginn seit Menschengedenken, tönte gestern unsere Tageszeitung auf der ersten Seite. Als ob der Februar dafür den Beweis antreten müsste, begann der Tag gestern im dunkelst möglichen Grau. Eine Steigerung dafür gibt es nicht? Doch die gibt es. Als wir am Abend in Meißen abfuhren, herrschte ein so dichter Nebel, dass es man es nicht glauben mochte.

    Doch die Tage sind gezählt und die Knospen in eurem Garten beginnen aufzuspringen. Man hört es bis Dresden. ;-)

    herzliche Grüße
    egbert

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns taut der Schnee, nebel umhüllt die Landschaft und durch das Grau in Grau beim fahren denkt man, links und rechts, da gibt es keine Gegend mehr.

    AntwortenLöschen
  11. ist das nicht seltsam , trotz des kalten Winters treiben deine Aprikosen schon aus .
    Hoffen wir mal , dass der Frühling nicht nur meteorologisch anfängt . Nicht nur deine Kühe möchten frisches GRUEN sehen . Könnte auch mal wieder Sonne & Farbe vertragen .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. die verschiebung richtung februar ist eindeutig!
    bei uns sieht es heute auch so aus. ich kanns schon nicht mehr sehen.
    in sämtlichen blogs durch fast ganz europa das selbe... unsere geduld wird heuer auf eine harte probe gestellt.
    aaaaber: die hoffnung stirbt zuletzt, denn der frühling kommt. ganz sicher.
    liebe grüße und hab trotzdem einen guten tag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute scheint bei uns die Sonne... ich bin zuversichtlich!!!
      bbbbb

      Löschen
  13. Na, bei Euch ist wenigstens schon mal der Schnee weg. Der will und will bei uns nicht weichen *grrrr*. Aber Morgen hau ich ihm den Frühling um die Ohren, dann muss er doch endlich ein Einsehen haben...
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  14. Wir hatten dreimal Schnee und der verweilte jeweils maximal 24 Stunden! Die Sonne war, wenn überhaupt, nur stundenweise anwesend... aber heute scheint sie und das ist schon einmal ein gutes Zeichen! Doof, dass ich gerade heute von der grossen Winterschläffe überfallen werde!
    Ich glaube eigentlich auch fast nur was ich sehe... hoffe aber nicht, dass wir wieder späte, die ganze Obstblüte vernichtende Fröste haben werden wie letzten Frühling...
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  15. Bei uns sah es bisher auch meist so aus, aber gestern war der Hammertag *lach*! Heute ist es wieder grau. Die Knospe sieht ja schon richtig weit aus, kommen die so früh?
    Liebe Grüße
    Angie

    AntwortenLöschen
  16. Heute mittag kam ein wenig die Sonne raus . Trotzdem war es ( gefühlt !!!) noch ganz schön kalt . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  17. So sieht es bei uns auch aus, ein wenig Schnee liegt noch an Stellen, wo kaum Sonne hinkommt, ansonsten ist alles noch ziemlic grau.
    Der Frühling ist aber in Sicht. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  18. So sieht es bei uns auch aus, ein wenig Schnee liegt noch an Stellen, wo kaum Sonne hinkommt, ansonsten ist alles noch ziemlic grau.
    Der Frühling ist aber in Sicht. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Schön gesehen, deine Aprikosenknospenstudie. Jetzt muss ich bei meinem Spalier nachschauen. Du führst also auch ein phänologische Tagebuch wie ich. WAS MACHST DU EIGENTLICH NICHT??? Grüess

    AntwortenLöschen