Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Freitag, 15. März 2013

Auch wenn Lämmli








noch keine Schäfchen zählen können, schlafen sie gut und gerne den halben Tag.

Stand der Dinge im Schafstall
am 14.3.2013

...es haben 11 Schafe geboren 
...es sind insgesamt 27 Lämmchen ausgestiegen
...eines kam mit Missbildungen zur Welt und verstarb kurz nach der Geburt
...Blanca hatte Vierlinge, davon kamen drei quicklebendig auf die Welt, eines war bei der Geburt tot 
...zwei mussten zur Aufwärmung in die Neonatologie, resp. in die Küche verlegt werden

...es purzeln also 25 Lämmli im Stroh herum
und es warten noch drei Milchmächen im Schwangerensaal...



Kommentare:

  1. So schön "deine Geburten" mitzuerleben.
    Bin jeden Tag gespannt was im Stahl passiert.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Echt lustig und interessant hier. Das letzte träum wohl grad von der saftigen Wiese.
    LG und en gmüetliche Tag
    Trudy

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Brigitte,
    das sind herrliche Bilder von Euren neuen Lämmchen! Es ist traurig, daß es zwei Lämmchen nicht geschafft haben, aber so ist das Leben ...
    Schön, daß es den anderen allen so gut geht, und wie man auf dem letzten Bild sehen kann:O)Ein tolles Bild, das mich sofort zum schmunzeln brachte :O)
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag und einen guten Start ins Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Der Zwischenstand ist beeindruckend und vor allem soooo süss!!! Alles Gute für die kleinen Schläferchen, deren Mütter und euch Geburtshelfer auf der Mutter-und-Kind-Station, die ihr wohl wenig Zeit zum Schäfchenzählen habt im Moment!

    Herzliche Grüsse,
    Brima

    AntwortenLöschen
  5. Es raschelt im Stroh...
    Die Fotos sind entzückend.
    Die Statistik - ist die ungewöhnlich?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein die Statisik enspricht der Norm... also unserer Norm. Wir sind sehr zufrieden!!!
      bbbbb

      Löschen
  6. bei dieser kälte ist die rote nase kein wunder! :))

    AntwortenLöschen
  7. Dann habt ihr viel Arbeit, nehme ich an. Damit wächst eine neue Herde heran. Das letzte Bild ist wirklich niedlich.

    AntwortenLöschen
  8. Ich gratuliere euch zu diesen großen Anzahl bildhübscher Lämmer . :))) noch können sie keine Schäfchen zählen .... sind ja noch zu jung , kommt aber bestimmt noch . Sie üben ja schon im Schlaf !
    Liebe Grüße & weiterhin viel Glück im Kreissaal ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. die sind ja so süß. wenn nur mehr drei schwangere warten, hast du die aufregende zeit bald überstanden.
    alles liebe zu dir und den schafen
    ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da bin ich echt froh.... so holperig war die Ablammzeit noch nie! ...aber die drei warten noch ein bisschen...
      bbbbb

      Löschen
  10. so niedlich sind die lämmchen, vor allem die beiden schwarz/weißen :-)
    liebe grüße und ein schönes wochenende
    brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Da habt ihr ja alle Hände voll zu tun. Bestimmt eine aufregende Zeit.
    Ich seh gerade aus dem Fenster kleine Flöcklein fliegen. Heute wieder minus 10 Grad, was für ein März.
    In meinem Blog hab ich mal die letzten "Märze" aufgelistet, man vergißt immer so schnell wie denn da das Wetter war.
    Ich hoffe, bei Euch ist es nicht so schlimm. Und hier sind schon Kraniche angekommen, hoffentlich bewältigen sie das Wetter.

    Alles Gute für die Lämmli

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. s war es heute auch -6 oder -7... aber die Sonne strahlt und gibt alles!
      Wenn es nicht zu lange dauert mit der Kälte werden es die Kraniche bestimmt packen... wir hatten auch welche die hier überwintert haben.
      bbbbb

      Löschen
  12. Wahnsinn !! Da platzt Eure Kinderstube sicher bald aus den Nähten.
    Werdet Ihr alle Lämmer behalten und wieviele von den neuen sind Böcke? Mich würde noch interessieren, wie schwer so ein Neugeborenes ist. Wenn ich mir vorstelle, dass Bianca Vierlinge getragen hat ... eine unglaubliche Leistung !!
    Ich stelle mir vor, Du rennst bestimmt den ganzen Tag mit ner Milchflasche herum.
    Danke für die schönen Bilder und Berichte und den restlichen werdenden Müttern wünsche ich viel Glück
    Liebe Grüße Joona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schöppälä ist eigentlich schnell erledigt. Die kleinen Schlürfen die Flasche beinahe mit... aber ich habe da noch ein Sorgenlämmli und zwei nun genesende Schafe....
      die letzten Tage waren echt nicht wirklich lustig!
      aber alles geht vorbei ; )
      bbbbb

      Löschen
    2. Exgüsi, bin ja gar nicht auf deine Fragen eingegangen.
      Wir werden voraussichtlich zwei oder drei Weibchen behalten... also mit Sicherheit Antonia und Nadja, das Weibchen der Drillinge. Mal schauen, ob ich wieder einige Weibchen verkaufen kann. Wäre schön!
      Die Lämmer sind eigentlich fast alle um die 3.5 bis 5 kg... wachsen aber rasant ; )
      Im Moment sind die Geschlechter aus fast ausgeglichen.
      Ansonsten werden die Lämmer im folgenden Dezember geschlachtet. Sie bleiben jedoch bis am Schluss bei und und kommen direkt in den Schlachthof ... und ich verkaufe das Fleisch unter der Hand... aber jetzt mag ich vorerst einmal noch gar nicht daran denken....

      Löschen
  13. Liebe Brigitte,
    ihr seid so fleißig!
    Und die kleinen Babys
    sind alle so süß :-)
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  14. Du lieber Lämmerschwanz ... das ist ja ein Gepurzel. Ich hab Euch einen kleinen Reim gemacht...

    Wenn Schäfchen schlafen,
    bei Mutterschafen,
    wenn Lämmlein träumen,
    von grünen Bäumen,
    wenn Schäfchen schlafen,die halbe Zeit,
    dann ist der Frühling nicht mehr weit

    Das schlafende Schäfchen, zu nett...

    Alles Gute LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mei hast du das einfach herausgebröselt?
      So lieb!!! Merci
      bbbbb

      Löschen
  15. Die täglichen Berichte aus dem Schäfchenstall sind derzeit das Highlight meines kalten, mies gelaunten Lebens! So viel Herzerwärmung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mit warmem ♥- lebt sich leichter ; ) Schön, dass bloggen auch einen wärmende Wirkung haben kann!
      bbbbb

      Löschen
  16. Merci allerseits für die lieben Kommentare!
    Den Lämmchen, mit einer Ausnahme, geht es sehr gut. Schlafen , trinken, herumpurzeln...und wieder schlafen... Eines ist jedoch gestern Mittag schwächelnd zu Welt gekommen und hat immer noch keine Kraft selber zu trinken.. wir geben ihm Muttermilch mit der Sonde. Kleine Fortschritte sind zu verzeichnen... es kann jetzt eine Minute selber stehen. Als Therapie bekommt es Vitamine... darf aber bei der Mutter bleiben, da es die Temperatur schön halten kann.
    Leider haben wir diese Saison mit nun drei Schafen ein gesundheitliches Problem, das wir aber nun Dank einer Rücksprache mit den Tierarzt hoffen in den Griff zu bekommen...
    Es ist das erste Mal in sieben Jahren, dass ich froh bin, wenn alle Lämmli an Land sind!
    bbbbb

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Brigitte,
    wenn ich mit so betrachte, wie wir mit einem einzigen, kleinen Menschenkind beschäftigt sind, da staune ich über deine Zahlen. Wie du (ihr) das alles schaffst, dafür zolle ich dir meinen allerhöchsten Respekt.

    egbert

    PS:
    ....... und ich vespreche, beim Osterlammbraten werde ich ganz fest an dich denken.
    :-)

    AntwortenLöschen
  18. die kinder - egal ob tier oder mensch - im schlaf anzusehen, finde ich immer sehr berührend, soo entspannt, so selig...
    die fotos sind wirklich herzerwärmend! (die zwei letzten besonders)
    eine anstrengende zeit für dich, aber bald ists geschafft. viel glück noch!
    lg, karin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Brigitte, die Kinderstube ist ja überfüllt. Auch wenn sie noch viel schlafen, ist die Arbeit dennoch genug, denke ich mir. Aber es ist wirklich toll, diese kleinen Lebenwesen aufwachsen zu sehen.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Brigitte,
    27 Lämmchen, das ist sehr schön...und sicher sehr, sehr viel Arbeit für Euch, gell.
    Ich drücke schon jetzt die Daumen, dass die "Damen im Kreissaal" leichte und glückliche Geburten haben mögen. ♥♥♥
    Liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  21. Jöööö, sind die süss! Ich könnte kein einziges davon jemals wieder weggeben! Darum ist es wohl auch besser, dass ich keinen Bauernhof habe...! Meine Lieblinge wären die soooo süss gefleckten! Weiterhin alles Güte für die Muttertiere und die Lämmchen! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  22. Die schauen aber sehr zufrieden aus und fühlen sich wohl . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Brigitte,
    wir, die wir im warmen Zimmer voller Entzücken auf deine süßen Lämmchen gucken, können das kaum nachvollziehen, wieviel Aufregung und Sorgen mit den Geburten verbunden ist. Aber dass auch du deine Freude dran hast, kann man an den Berichten sehen. Ich zähle mich mal zu den virtuellen Patentanten und -onkeln und wünsche herzlichst alles Gute für den weiteren Lebensweg der Lämmer (und für euren natürlich auch :-))
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  24. ich kann mich nicht satt sehen an die süßen Geschöpfe.
    Da hast du und dein Mann wieder alle Hände voll zu tun.
    schön das du uns einen Blick in die süße Kinderstube gewährst.

    Liebe Wochenendgrüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  25. Da geht bei euch ja richtig die Post ab.:-)
    Es ist immer traurig, wenn man Verluste hinnehmen muss, aber so ist die Natur. Hauptsache, alle anderen sind gesund und fühlen sich wohl :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  26. Deine Tierbilder sind einfach nur schön ♥♥♥,Danke
    Alles Liebe
    Patricia

    AntwortenLöschen
  27. Potz bäumig Brigitte, du hast es aber mega streng mit deiner Kinderabteilung, liebgruss Piri

    AntwortenLöschen