Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 18. Juni 2013

Unglaublich





wie die kleinen Mehlschwälbchen wachsen!








 ....aber die Eltern sind auch unermüdlich am Futter beschaffen!







Kommentare:

  1. Liebe Brigitte,
    das sind ganz wunderbare Bilder von den Mehlschwalben und ihren Kleinen! Ich find das Bild ja genial, wo man fast nur Schnäbelcheen weit offen sieht ;O)
    Ich wünsch Dir einen schönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. jetzt gibt es genug futter für die süßen. bei uns sieht es ganz schlecht aus mit den schwalben. es sind viele durch die lange kälte aus futtermangel gestorben. und die überlebenden brüten jetzt auch nicht.
    so ein schlechtes jahr für viele tiere.
    alles liebe zu dir
    ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja unsere Schwalben hatten echt Glück!!
      bbbbb

      Löschen
  3. Beeindruckend diese gierigen, hungrigen Schwalbenschlündchen,
    chère Madame Smilla,
    und ebenso beeindruckend die unermüdliche Leistung der Eltern. Das geht an die Kräfte!

    Und ich mache mich jetzt auf den Weg hinaus aus der Stadt in die Sommerfrische, nein, nicht nach Schweden sondern nur an einen abgelegenen Ort auf dem Land :)

    A bientôt und kurieren Sie in der Zwischenzeit Ihre Erkältung aus!
    Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass sie die Sommerfrische auf dem land gefunden haben.... hier war sie auf jeden Fall nicht!
      Die Kuration braucht Geduld.... aber eben ihr weiser Lehrer, wusste was er sagte!
      bbbbMb

      Löschen
  4. Schon Wahnsinn, diese intensive Farbe der Schnäbel und wie weit die kleinen Federbällchen diese aufreißen können, damit Papa und Mama das Ziel aber auch ja nicht verfehlen.


    Ich freu mich über den Schwalbennachwuchs. Danke für die schönen Fotos

    und ein lieber Gruß
    aus dem Ameisenbau :)

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns sind die Schwalben auch fleissig am brüten. Aus einem Nest haben die alten die ausgebüteten Vögel rausgeschmissen. Tot. ist letztes Jahr schon mal passiert. Ich rätsel warum das passiert.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das finde ich auch sehr seltsam.... waren die Kleinen vielleicht krank?
      Die Tiere selektieren manchmal brutal!
      bbbbb

      Löschen
  6. So schöne Fotos, da möchte man selbst Schwalbe sein...

    egbert

    AntwortenLöschen
  7. J'aime ces photos... mais quel travail pour les parents! Mon neveu et sa femme étant tant préoccupés de leur unique fille, nous les avons surnommés "Les hirondelles"!
    Bonne journée!

    AntwortenLöschen
  8. Was für niedliche Großmäuler :-D
    Die Großaufnahmen sind immer wieder einfach nur schön. Jedes Jahr auf´s Neue bewundernswert, was diese kleinen Tierchen an Flugstunden zurücklegen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  9. Da sind ja zwei ganz schön hungrig . Tolle Fotos sind dir von der Schwalbenfamilie gelungen . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  10. Irre, die Schnäbel sind ja fast größer als die Schwälbchen selbst. Supertolle Aufnahmen hast Du da wieder geschossen. Und das war bestimmt nicht einfach, den passenden Moment abzupassen, wenn die Eltern gerade Futter besorgen. Chapeau meine Liebe!!!

    lieben Gruß
    bbb
    Brigitte die Weserkrabbe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist nicht so schwierig wenn die Vôgel ums Nest turnen!
      Geduld und ein unscheinbares Auftreten sind das Geheimnis....
      bbbbb

      Löschen
  11. Diese kleinen goßen Schnäbel-tolle Bilder.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Brigitte,
    tolle Bilder der kleinen, hungrigen Schwälbchen.
    Wie bist Du da bloss hinaufgekommen zum fotografieren?
    Liebe Grüße
    moni

    Thanks for visit my blog
    http://www.reflexionblog.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Nester sind etwa auf der Höhe von 2 m und ich bin ja schliesslich auch 163 cm gross ; )
      und mit meinem guten Apparat habe ich ganz lange Augen!
      bbbbb

      Löschen
  13. Kein Wunder kommen da Eltern nicht zur Ruhe, bei solchen Grossmäulern.

    AntwortenLöschen
  14. Smilla, das sind ganz wunderschöne Aufnahmen.
    Es ist doch schön, wenn man das Wachsen mit
    ansehen kann.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  15. Was für schöne Fotos und die Schwalben zu fotografieren ist oftmals nicht so einfach.

    LG Mathilda ♥

    AntwortenLöschen
  16. Neee, wie süß! Die Kleinen haben ja noch die ganzen Franseln am Kopf ... herrlich! Und Mama (oder Papa) Schwalbe im Flug ... astreines Bild! Super eingefangen, liebe Brigitte!

    Allerliebste Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  17. Einfach herrlich, liebe Brigitte, zu sehen, wie die Kleinen ihre Schäbelchen zum Nest herausstrecken und "Hunger" rufen. Da haben die Eltern jetzt viel zu tun und müssen ständig fliegen, um die Kleinen satt zu bekommen. :-)

    Vielen Dank, dass du diese schönen Aufnahmen und Momente mit uns teilst. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  18. Hach, ist das schön, nach den Ferien wieder bei dir einzutauchen ins französische Landleben!
    Ja, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber ein paar davon ganz bestimmt!

    Viele Liebe Grüsse zu dir, Brizanne!

    AntwortenLöschen
  19. Herrliche Aufnahmen aus der Rauchschwalben-Familie! Hast Du auch genügend Platz im Stall, wenn die Jungmannschaft nächstes Jahr bei Dir anklopft und Einlass begehrt?
    Grüess Ernst

    AntwortenLöschen