Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Montag, 26. August 2013

Mit 90 Tonnen Stroh


sollten wir durch den Winter kommen!

Ich werde es jedoch nicht zu Gold spinnen!

Kommentare:

  1. Nö, was sollen die Tiere mit Gold!
    Toll, so viel knisternde Wintervorsorge - das beruhigt ungemein, denke ich...

    Herzliche Montagmorgengrüsse,
    Brima

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine ganz ordentliche Menge . Wäre ja nicht schlecht , wenn man Stroh zu Gold spinnen könnte , lach . Aber , ob wir dann glücklicher wären bezweifle ich .
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Brigitte,
    ja, das ist eine ganz schöne Menge!
    Als Gold nicht schlecht, aber schlecht zum essen *schmunzel* ... Deine Tiere mögen es bestimmt lieber so, wie es ist ;O)))
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. .... in Gold wär das natürlich noch schöner, willst du es nicht doch versuchen - wenigstens einen kleinen Teil ;-)
    Lieben Gruß,
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. das sind ja imposante mengen. aber mit dem goldspinnen könntest du es mal versuchen. ist sicher lohnend!
    liebgrüße in deinen unaufregenden tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich würde auch einen kleinen Teil abzwacken und es mal versuchen mit dem Gold spinnen. Es kann nie schaden, wenn es gelingt. Obwohl den Tieren sicher eine warme trockene Unterlage lieber ist als kaltes funkelndes Gold.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  7. Wer braucht schon Gold wenn er so einen herrlichen Bulldog voll Stroh hat!

    AntwortenLöschen
  8. Vous avez dû jouer au Lego pendant longtemps pour une telle quantité! L'hiver n'a qu'à bien se tenir, le bétail sera au chaud!
    Bonne semaine!

    AntwortenLöschen
  9. Heute back ich,
    morgen brau ich und
    übermorgen hole ich mir der Königin ihr Kind.

    So (oder so ähnlich) sind die Worte des Gegenspielers dieser Goldspinnerin gewesen.
    Doch wie ist die Ausbeute der strohspinnenden Königin gewesen? Hätte sie aus 90 Tonnen Stroh
    90 Tonnen Gold spinnen können? Die genauen Zahlen fehlen bis heute, schade......


    beste Grüße an dich, deinen Bauern und das Rumpelstilzchen.
    egbert

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Brigitte,
    magst du wirklich nicht doch den Versuch mit einem klitzekleinen Strohballen starten? ;-)

    Dir einen angenehmen Wochenbeginn und liebe Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  11. Du hast den falschen Namen, gesponnen hat die Marie, oder irre ich mich?
    Viel Spass beim streue vom Müller

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Brigitte,
    solltest du mal Erfolg haben beim Stroh zu Gold spinnen gehe ich gerne bei dir in die Lehre.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. Das ist eine große Menge und ich drücke die Daumen, dass damit der Winter für die Tiere gerettet sein wird. Viel Arbeit steckte darin, jetzt all die Ballen unter Dach und Fach zu bekommen. :-)

    Liebe Grüße und dir eine schöne neue Woche :-)
    Christa

    AntwortenLöschen