Traduction

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Follow by Email - M'AVERTIR DES MISES À JOUR DU BLOG

Dienstag, 8. September 2015

Sie sind noch da


....aber ich vermute, dass sie sich bald schon Richtung Süden aufmachen werden!

Angeblich gilt im deutschsprachigen Raum folgende Regel:

„Am Tage von Maria Geburt fliegen die Schwalben furt.“

Das heisst vielleicht, dass sie bei uns einige Tage länger verweilen.
Ich werde die munteren Segler vermissen!


Kommentare:

  1. so wenige sind es bei uns geworden und der heurige sommer war auch kein schwalbenjahr. so trocken, keine insekten.
    schade. und fort sind sie auch schon. heute hat es 5 grad bei mir.
    alles liebe in deinen bunten tag
    ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Brigitte,
    ich hoffe auch, daß sie noch ein Weilchen bleiben! In meinem Heimatdorf sind sie noch da, und da waren es in diesem Jahr auch mehr, als die Jahre zuvor, was mich sehr gefreut hat!
    Ich wünsche Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, es wird Herbst! Und wir müssen langsam Abschied nehmen von diesen und anderen "Wegzüglern".
    Schön haben sie es bei dir.
    Lass sie grüssen!

    Herzlich, Brima

    AntwortenLöschen
  4. Schön.
    Du hattest lange keinen Vogel mehr
    bei dir im Blog.
    ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Perspektive! Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  6. ... und die Bildaufteilung gefällt mir auch !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaube unsere hier sind nun auch fort.Ich stelle auch fest, daß es immer weniger werden. Es gubt nur noch wenige Ställe und Scheunen auf den Dörfern in denen sie ein und aus fliegen können. Das Insektenangebot wird auch immer geringer, es ist ein häßlicher Kreislauf. Der Mensch ist schuld, aber er begreift es nicht. Wenigsten die nicht, die es begreifen müßten.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Kennst du das Lied:

    Jetz falles d Blettli wieder
    de Summer isch verbie
    und d Schwälbli flüüged alli furt
    mir wüssed nid wohi.

    und in der letzten Strophe:

    Läb wohl du schöne Summer
    du söttisch nonig goh,
    wänn d übers Johr dänn wieder chunsch
    denn simmer alli froh!

    Das kam mir spontan in den Sinn bei diesem Post.
    Ich habe noch nie gemerkt, wie die Schwalben geflogen sind, immer habe ich nur irgendwann realisiert, dass sie nicht mehr da sind. Diesmal war es hier und jetzt.
    Lieben Gruss
    Gabriela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja dieses Lied kenne ich auch.... ist mir jedoch nicht spontan eingefallen!
      unser schöner Sommer war leider wieder einmal von einer Trockenheit geprägt und somit konnten wir ihn nicht wirklich geniessen!
      Liebe Grüsse Brigitte

      Löschen
  9. Très belle image et un sujet plaisant!

    AntwortenLöschen